Schuldeingeständnis Erklärung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast ein paar Rechtschreibfehler drin und an Deiner Stelle würde ich auch jetzt nicht mit "ich" beginnen... Der eine oder andere Satz würde ich auch etwas anders formulieren... Warte ein Moment...

habe echt keine Ahnung, ob diese Aktion was bringt, aber das klingt irgendwie besser... Habe erst jetzt gelesen, dass eher Deine Schwester hier Mist gebaut hat, der sollte man wirklich die Leviten lesen...

Mein Name ist xxx, bin am xx.xx.xxxx in xxx geboren und bin derzeit in xxxx wohnhaft. Hiermit bestätige ich bei dem Online-Versandhandel XXX auf den Namen meines Bruders bestellt und nicht bezahlt zu haben. Erst nach mehreren Mahnung sowie dem Schreiben eines Inkasso-Dienstes habe ich die Zahlung vorgenommen. Nach Aussage meines Bruders wären jetzt allerdings noch ein Restbetrag von 48,64 € offen. Leider ist mir erst jetzt bewusst geworden, welche Konsequenzen mein Verhalten für meinen Bruder hatte. Er hat mir vermittelt, dass man den Schufa-Eintrag von meinem Bruder XXX geboren am , wohnhaft in xxx auf meinen Namen umschreiben kann, was nach meinem ausdrücklichen Wunsch auch erfolgen soll.

Danke für deine Hilfe. Das klingt viel besser. Ich bin leider nicht der Beste in Sachen Text schreiben.

@SteveH96

nichts zu Danken... Vielen Dank für den Stern...

Ganz grundsätzlich wird das alles in Hinblick auf die Schufa nichts bringen. Wenn du das raus haben willst, würdest du höchst wahrscheinlich vor Gericht herumstreiten müssen. Oder aber du zeigst deine Schwester wegen Warenkreditbetrugs an. Sobald festgestellt ist (gerichtlich), dass sie es war und nicht du, kann man da ggf. auch vorzeitig aus der Schufa herauslöschen.

Andererseits: Wenn du so ein Schuldeingeständnis hast, könntest du Folgeschäden deiner Schwester anlasten. Das ergibt sich dann aus "Gefährdung der Kreditwürdigkeit".

nett gemeint, wird aber nichts bringen.

Wenn du was erreichen willst, bezahl einfach und nach einem Jahr muss der eintrag aus der Schufa geloescht werden.

Ich bezahle ja auch wenn ich das nicht war. Das war meine Schwester. Die Schufa meinte auch wenn es bezahlt wurden ist bleibt der Eintrag 3 Jahre negativ. Ich bin letzten Monat erst 18 Jahre alt geworden. Ich habe es selber geschrieben, weil meine Schwester sich nicht rührt.

@SteveH96

bleibt der Eintrag 3 Jahre negativ

Er wird, sobald bezahlt, als erledigt markiert. Das ist "nicht mehr so negativ" wie ein offener Eintrag. Bleibt dennoch 3 Jahre bis zum Jahresende so bestehen.

Ich habe es selber geschrieben, weil meine Schwester sich nicht rührt.

Und du erwartest, dass sie es unterschreibt, wenn sie sich nicht rührt?

nach einem Jahr muss der eintrag aus der Schufa geloescht werden.

Nö. Drei Jahre nach Erledigung zum Jahresende. Also per heute noch knapp 4 Jahre.

Was möchtest Du wissen?