Schulbuch geklaut worden, Schadensersatz ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

5 Antworten

Das Buch ist dir zur Nutzung überlassen, somit bist du der Besitzer. Nach entsprechender Zeit musst du es dem Eigentümer wiedergeben. Das kannst du nicht, weil das Buch, das du in deiner Obhut hattest, geklaut worden ist. Damit bist du Schadensersatzpflichtig, du hast das Buch zwar nicht mutwillig zerstört oder beseitigt, aber du hast es nicht sicher aufbewahrt. Pech.

Kann ich noch was hinzufügen? Die Lehrer schreiben uns vor, die Bücher in der Schule zu deponieren :D

Rechtlich gesehen bin ich nicht der Besitzer des Buches. Und ich habe keine Einverständnis zum Schadensersatz unterschrieben, und damit bin ich nicht zur Zahlung verpflichtet.

Oh doch und ob du das bist! In unseren Büchern steht glaube ich "Bei mutwilligem Verlust oder Zerstörung des Buches ist der Halter ersatzpflichtig." Das wird bei euch nicht anders sein. Also hast du für das Buch zu Haften- sprich ein neues zu besorgen. Da musst du nix unterschreiben. Dir würde das Buch übereignet. Du bist der der dafür Haftet. Leider musst du dafür gerade stehen..

lg ShD

Das Problem hierbei ist, dass du das Buch hattest. Und du bist dafür verantwortlich. Wenn dir das Buch geklaut wurde und du weisst nicht, von wem, musst du (oder deine Eltern) dafür aufkommen. Wenn du weisst, wer dir das Buch geklaut hat, wende dich an den "Dieb". So ist leider die Rechtslage.

Stell dir mal folgende Sachlage vor: In einer Schule gehen 1000 Schüler. Davon verschwindet bei jedem Schüler jedes Schuljahr ein Buch von 25 Euro. Das macht 25000 Euro. Soll die Schule dafür aufkommen? Oder das Schulamt?

Tut mir leid, dass ich dir keine andere Antwort geben kann.

Ist das ein Leihbuch der Schule? Wenn ja musst du da keine Einverständniserklärung gesondert unterschreiben, dann musst du das zahlen.

Wir hatten so einen Fall auch, da ist einem Schüler Cola übers Buch gelaufen und er musste die 37 € für ein neues bezahlen.

Da kommt man nicht drumrum, immerhin wird dir ja auch ne Menge Vertrauen entgegen gebracht, wenn jeder da einfach kommen könnte und sagen "Tja, Buch ist weg, zahl ich nicht"...dann wären wir schnell wieder in einer Situation in der nur Schüler zur Schule gehen können, deren Eltern sich das leisten können. Und wenn deine Eltern so geizig sind wie du, wärst du wohl der nächste Kandidat für die Bürste ;)

Mal abgesehen vom rein rechtlichen: die meisten Lehrer wird es einen Dreck interessieren, wo das Buch ist - wenn es nicht da ist, bist du quasi der Schuldige und Verantwortliche. Ersetz ds Buch einfach, oder geh vor Gericht, ganz wie du willst. Du könntest dir auch einen Zettel unterschreiben lassen, indem bestätigt wird,dass dir das Buch unrechtmäßig entwendet wurde und dass du eig noch 25 euro zuckkriegtst.

Was möchtest Du wissen?