Schülerpraktikum beim Rechtsanwalt - ich darf nur Akten lesen - was tun?

5 Antworten

Der Job eines Rechtsanwaltes besteht mMn ja auch in erster Linie daraus Fälle zu lesen und dazu dann eben die entsprechende Strategie zu entwickeln um den Streit-Gegner zu belangen oder aber den eigenen Klienten raus zu boxen. 

Für die Entwicklung einer solchen Strategie fehlen dir wohl die rechtlichen Kenntnisse. Und um dir das alles Schritt für Schritt zu erklären, fehlt dem Rechtsanwalt wohl die Zeit. Würde sich bei einem 2-Wochen Praktikum ja auch nicht lohnen.

Wenn du Glück hast darfst du vielleicht mal bei einem Klienten-Gespräch dabei sein oder so. Allerdings unterliegt so etwas auch oft der Geheimhaltung, weshalb auch das ausgeschlossen sein kann.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du dir von dem Praktikum erwartet hast.

Danke für deine Antwort. Heute war der zweite Tag und er war schon besser. Ich durfte bei einem Gespräch mit einem Mandanten dabei sein. 

Das mit den Akten lesen ist vollkommen ok, ich hatte nur gedacht, dass ich möglicherweise auch welche sortieren muss oder vielleicht etwas schreiben kann oder so. Mal sehen, was sich noch so entwickelt.

Dieser Beruf beinhaltet nunmal das ständige Studieren von Schriftsätzen und Akten. Die wenigste Zeit ist ein Rechtsanwalt vor Gericht tätig.

Darfst nicht mit den Gerichtsshows im TV verwechseln.

Frag ihn halt, ob er dich zum nächsten Prozess mal mitnehmen würde, oder ob du auch mal bei Mandantengesprächen dabei sein darfst, weil es dich interessieren würde.

Ansonsten sind viele Prozesse auch öffentlich zugänglich. Kannst im Aushang beim jeweiligen Gericht nachlesen gehen und wenn du da mal dabei sein willst, setz dich dann einfach als Zuhörerin mit rein.

Ich durfte heute schon bei einem Gespräch dabei sein. Verhandlungen hat er in den nächsten 2 Wochen leider keine.

Da ich aber auch schon einmal bei ein paar öffentlichen Verhandlungen dabei war, ist dies nicht so schlimm.

Akten lesen ist die Hauptaufgabe eines Anwaltes. du sollst dich sicher damit vertraut machen wie eine Akte geführt wird ... . Aktenzeichen, Datum, Ablageschema usw.

auf jeden Fall solltest du den Chef/ Ausbilder/ denjenigen der für Dich zuständig ist ansprechen und fragen was du weshalb machen sollst.

was machen denn die andern Angestellten in der Kanzlei? vorher mal überlegen was  du denn machen willst , oder zumindest was du dir vorgestellt hast. 

Danke für die Antwort. Ich habe heute mit meinem Anwalt geredet und er meinte, dass er vielleicht noch andere Aufgaben findet. Ich habe ihm auch gesagt, dass es für mich auch ok ist, wenn dies nicht so ist.

Ich würde erst mal abwarten wie es sich weiter entwickelt, es war ja schließlich auch dein erster Tag. Eine Freundin von mir hat auch mal während der Schulzeit ein Praktikum gemacht und hat so gut wie nur Kaffee gekocht, was wahrscheinlich auch nicht viel spannender war. ;)

Danke für die Antwort. Heute war es schon etwas spannender! Mal sehen, wie es sich noch so entwickelt.

Viel ändern wird sich kaum, Du sollst ja aus den Akten erfahren, was alles so beim Rechtsanwalt für Fälle anfallen. Er wird ja auch Termine beim Gericht wahrnehmen, frag ihn doch, ob es nicht möglich wäre, daß Du während Deines Praktikums mit ihm an einer Verhandlung teilnehmen könntest.

Leider hat er in den 2 Wochen keinen Termin im Gericht. Aber danke für die Antwort.

Was möchtest Du wissen?