Schülerjob & Eltern leben von Hartz4, wie viel wird abgezogen?

6 Antworten

bei 450 euro sind 170 anrechnungsfrei und 280 euro werden von deinem bedarf abgezogen, sprich das bekommt deine mutter weniger für dich. dieses geld verwendest du zur zahlung deiner anteile: miete, strom, internet/telefon, lebensmittel, kosmetika etc.

Das musst du am besten mit einem Steuerberater bzw. auch mit deinem Chef abklären.

Ich denke das kann man pauschal nicht sagen

Hierzu benötigt man weder einen Steuerberater noch den Chef.

1. Benötigt man dazu keinen Steuerberater und

2. Kann sich jemand der sein Gehalt mit Hartz4 aufstockt wohl auch kaum einen leisten.

Deinen Verdienst bekommst du natürlich auf dein Konto überwiesen, es wird dann aber nach Berücksichtigung von Freibeträgen auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll auf deinen Bedarf angerechnet und deine Leistungen dementsprechend gekürzt oder auch ganz eingestellt.

Du zahlst dann aus deinem Einkommen den gekürzten Teil deines Bedarfs dann selber an deine Mutter.

Von deinem Bruttoeinkommen blieben zunächst 100 € Grundfreibetrag, ab 100 € - 1000 € Brutto kommen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu, dieser Freibetrag wird dann theoretisch von deinem Nettoeinkommen abgezogen, also von dem was du auf dein Konto bekommst und das ergibt dann dein anrechenbares Erwerbseinkommen.

Bei 450 € Brutto wären das 170 € Freibetrag, wenn du diese 450 € dann ohne Abzüge auf dein Konto bekommen würdest, dann blieben 280 € was deiner Mutter von deinem Bedarf abgezogen würde.

Wenn du weiterhin z.B. die Schule besuchst, dann such dir aus dem Internet mal ,, ALG - 2 und Ferienjob ", da kannst du nämlich pro Jahr in bis zu 4 Wochen Ferien bis zu 1200 € ohne Anrechnung auf deinen Bedarf verdienen.

Der Freibetrag ist 100 €, von dem über 100 € hinausgehenden Betrag 20 %.

Bedeutet also 450 € - 100 € = 350 €. Hiervon 20 % sind 70 €.

Der Freibetrag bei einem Verdienst von 450 € beträgt also 170 €. Der Rest wird angerechnet.

Du bekommst natürlich 450 € ausbezahlt, aber deiner Mutter wird Geld abgezogen. Das solltest du ihr dann ersetzen.

Warum sollte Dir etwas abgezogen werden? Wenn Du 450 Euro verdienst, bekommst Du diese auch auf Dein Konto.

Es kann sein, dass Deine Mutter für Dich nicht mehr so viel Hartz IV bekommt, da Du ja selbst etwas verdienst.

Du hast einen gewissen Freibetrag, der nicht angerechnet wird.

Sieh mal hier:

https://www.gutefrage.net/frage/minijob-abzuege-durch-hartz4

Was möchtest Du wissen?