Schülerbafög trotz Wohngeld?

4 Antworten

Ich hoffe, dass ich dir jetzt nichts falsches erzähle:

Das Bafög ist für dich als Schüler oder Student. Du beantragst es  und mußt natürlich das Einkommen der Eltern angeben, einschließlich des Wohngeldes. Es gibt dann eine "mehr oder weniger komplizierte Berechnungsmethode". Vermutlich würdest du dann aus der Familie ausgegliedert, zumindest finanziell. Deinen Eltern würde vermutlich das Wohngeld gekürzt werden, du dagegen bekommst Geld für deinen Wohnungsanteil.

Auf jeden Fall solltest du den Antrag stellen.

Ich lasse mich gern verbessern, falls ich nicht richtig liege.

Bei Bafög kann kein Wohngeld angegeben werden als Einkommen, da Bafög und Wohngeld sich auschließt (für den Empfänger)

@Fortuna1234

Das habe ich auch nie behauptet und, im Gegensatz zu dir, sofort begriffen, dass der Fragesteller mit seinen Eltern zusammen wohnt.

@Fortuna1234

Falsch!

Das wäre nur der Fall, wenn alle Haushaltsmitglieder dem Grunde nach Anspruch auf BAföG oder BAB hätten. Da er mit seinen Eltern umzieht, ist das wohl eher ausgeschlossen.

Hi,

man kann entweder das eine bekommen oder das eine. Falls du bafögberechtigt wärst (egal ob du es tatsächlich bekommst oder die Eltern zu viel verdienen) gibt es eh kein Wohngeld.

Deswegen wäre es interessant was du überhaupt machst (Schule? schulische Ausbildung? Studium? Bereits die Regelstudienzeit überschritten).

Wie kommst du denn drauf, dass du Wohngeld bekommst? Habt ihr zusammen das Mindesteinkommen, aber nicht zu viel Einkommen?

ich mach eine schulische Ausbildung und wir ziehen in eine neue Wohnung und die kostet halt mehr und zum einkommen mein vater verdient das mindesteinkommen

@terminator231

Also du ziehst mit deinen Eltern um? In einer schulischen Ausbildung kannst du Bafög bekommen. Wenn deine Eltern Wohngeld beantragen, können sie das nur für sich selbst. Du bekommst ca. 60€ Mietpauschale für daheimwohnende bei Bafög, das gibst du dann ja eh an deine Eltern, wenn sie die Miete zahlen. Du selbst bist nicht wohngeldberechtigt.

also wird meinen Eltern das wohngeld nicht gekürzt und ich bekomme dann mein bafög?

@terminator231

Der Kommentar von Fortune ist leider falsch. Deine Eltern bekommen Wohngeld auch für dich.

@terminator231

Wenn Du Bafög bekommen solltest ist dieses für Deinen Lebensunterhalt bestimmt und sicherlich nicht als eine Art Taschengeld zu betrachten. Also wird dieses Geld auch beim Familieneinkommen berücksichtigt.

Drucke Dir bitte die einzelnen Formulare aus und schaue welche Angaben notwendig sind.

Spätestens nach Erhalt eines positiven Bafögbescheides müßtest Du dann die Wohngeldstelle über das veränderte Familieneinkommen informieren.

Nicht ganz, nur die wohngeldberechtigte Person ist mitteilungspflichtig.

Kommt drauf an, was du mit "wir" meinst.

Meine eltern und ich

@terminator231

Ja, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, also das Gesamteinkommen aller nicht ausgeschlossenen Haushaltsmitglieder im Verhältnis zur zu berücksichtigenden Miete nicht zu hoch ist, kann der Mieter der Wohnung für sich und seine nicht ausgeschlossenen Haushaltsmitglieder Wohngeld erhalten. Einfluss auf dein Schüler-BAföG hat dies nicht, denn du wirst ja nicht der Mieter der Wohnung und damit die wohngeldberechtigte Person.

Was möchtest Du wissen?