Schüler Bafög +Hartz 4+Nebenjob

3 Antworten

Darf ich fragen, was deine Frage ist? Wenn du jetzt fragst, ob der Nebenjob angerechnet wird, dann kann icih sagen, dass anteilig ja. Dein komplettes Einkommen wird auf das Hartz IV einkommen angerechnet. Du bekommst für dein komplettes einkommen einen Freibetrag, und der Rest muss dann wieder ins Haushaltsgeld gehen, um den Lebensunterhalt zu sichern. Ich hoffe, ich habe dich richtig verstanden.

Ich hoffe, ich habe dich richtig verstanden.

Das wohl schon, nur hast du falsch geantwortet.

Du hast, wenn du BAföG beziehst und arbeitest, zwei vollkommen unterschiedliche Freibeträge.

Auf dein BAföG hast du 20% vom möglichen Höchstförderbetrag frei, also 93 EUR oder 108 EUR, weil es sich um eine zweckbestimmte Einnahme handelt.
Zusätzlich hast du auf deine Erwerbseinkommen den normalen Absetzbetrag des § 11 b SGB II; 100 EUR + 20%/10% vom übersteigenden Teil.

Der jeweilige Rest darf nur und ausschließlich auf deinen Bedarf angerechnet werden.

Es gibt hier eine schöne Seite wo du alles nachlesen kannst. Googel mal Bafög, geh auf den Rechner und da gibst du alles ein was du an Einnahmen hast auch das Kindergeld.Soviel ich weiß darfst du nicht mehr wie 20 Stunden in der Woche arbeiten. Also viel Spass beim stöbern und alles Gute.

Was möchtest Du wissen?