Schnittmuster für Tasche - verletze ich das Urheberrecht?

1 Antwort

UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen:

"Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden."

Ob aber stattdessen eine zulässige UrhG § 24 Freie Benutzung vorliegt?

"(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden."

Das ist bei Taschen aber eher unwahrscheinlich. Mehr dazu unter http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

All dies greift allerdings nur, wenn das Werk (oder hier: die "Entwürfe solcher Werke" nach § 2 UrhG) die nötige Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) erreicht, um überhaupt geschützt zu sein.

Dazu bedarf es übrigens keines Hinweises im Impressum oder sonstwo, etwa nach dem populären, aber unnötigen Tenor: "Dieses Werk ist geschützt / unterliegt dem Copyright / Blablabla!"

Und: Ein Unikat ist ein ("uno") Exemplar, eine Kleinserie klein (hier: 20 Stück). Insgesamt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?