Schnell noch über die gelbe Ampel fahren

5 Antworten

Die StVO sagt in § 37(2):

Gelb ordnet an: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.

D. h. im Grunde (also rein rechtlich) musst Du anhalten.

ABER: Wenn Anhalten nicht mehr (gefahrlos) möglich ist, z. B. weil Du dafür eine Vollbremsung hinlegen müsstest und das Auto hinter Dir dann evtl. in Dein Heck kracht, oder weil Du schon so dicht vor der Ampel bist, dass Du nach den Gesetzen der Physik gar nicht mehr vor der Ampel zum Stehen kommen kannst (und dann bei einer Vollbremsung mitten auf der Kreuzung stehen würdest), wird dieses "Vergehen" normalerweise nicht geahndet.

Im Zweifelsfall dürfte es allerdings für beide Seiten schwierig sein, zu beweisen, ob Anhalten noch möglich gewesen wäre oder nicht.

Die Länge der Gelbphasen ist so berechnet (und in der Verwaltungsvorschrift zu StVO §37 - s. http://www.sicherestrassen.de/VwV/V37.htm - festgelegt), dass man bei regulärer Geschwindigkeit auch tatsächlich innerhalb dieser Zeit zum Stehen kommen kann (mit zunehmender Sicherheit bei höheren Geschwindigkeiten):

• 50 km/h - Anhalteweg 40 m - in 3s Gelbphase würden ungebremst 41,7m zurückgelegt
• 60 km/h - Anhalteweg 54 m - in 4s Gelbphase würden ungebremst 66,7m zurückgelegt
• 70 km/h - Anhalteweg 70 m - in 5s Gelbphase würden ungebremst 97,2m zurückgelegt

Entscheidend ist also die Entfernung, die man noch zur Ampel hat, wenn diese auf gelb springt. Wenn diese kleiner ist als der jeweilige Anhalteweg, ist gefahrloses Anhalten i. d. R. nicht mehr möglich, dann und nur dann sollte man besser durch fahren.

Gibts da spezielle Regeln ?

Klar gibt es da Regeln, findest Du in der StVO §37 Abs.2:

  • Grün: „Der Verkehr ist freigegeben“.
  • Gelb ordnet an: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.
  • Rot ordnet an: „Halt vor der Kreuzung“.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__37.html

Bei GELB solltest du anhalten, wenn es noch machbar ist. Extra noch Gas geben, ist verboten.

In der Stadt könnte man bei Tempo 50 km/h pro Sekunde etwa 15 Meter zurücklegen und in 25 Metern anhalten. Wenn also die Reaktionszeit + der Anhalteweg dann ca. 30-35 Meter betragen, sollte man davon ausgehen, dass man bei GELB maximal 40 Meter vor der Kreuzung ist und noch anhalten kann. - Teuer wird es, wenn du etwa 1 Sekunde nach ROT in die Kreuzung einfährst... Fahrverbot - Geldstrafe!

Eigentlich sollte man dann bremsen und bei rot endgültig stehen...aber so richtig wird das nicht beachtet...ich glaub aber nicht das das strafbar ist da das ja erstmal "nur" ein Hinweis ist das es rot wird...

>ich glaub aber nicht das das strafbar ist

ebenso falsch "geglaubt"

§ 37 Wechsellichtzeichen StVO:

Gelb ordnet an: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.

Ein Verstoß dagegen kann mit 10€ geahndet werden:

Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lesen, lesen, lesen... Und verstehen.

Wesentlicher Bestandteil dieser Formulierung ist aber das "gefahrlos" - wenn Anhalten z. B. nur noch mit einer Vollbremsung möglich wäre, bei der dann ein Nachfolger evtl. auffährt, darf man eben noch durchfahren. Das ist ja gerade der Sinn der Gelb-Phase ...

Was möchtest Du wissen?