Schmälern Verwaltungskosten der Rentenversicherung der HUK-Coburg die Erträge?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Abschlußkosten und Verwaltungskosten schmälern natürlich immer die Erträge!! Die Verwaltungskosten sind Bauartbedningt dort immer sehr hoch bei jedem Anbieter auf Grund der Felxibilität und der vorgschriebenen Wechselmöglichkeit des Anbieters. Dies ist immer so und besonders bei Riesterverträgen. Dafür bekommt man aber auch staatliche Zulagen und hat eventuell Steuervorteile. Ob es für dich lohnt, kommt auf deine Einkommensverhältnisse, dein Alter, dein Familienstand und den Zahl und Alter deiner Kinder an. Für dich selbst bekommst du 154 € jährlich Zulage, für jedes Kind bis 31.12.2007 geboren 185 € und ab 1.1.2008 geborene 300 Euro Zulage. Auf jeden Fall würde ich bei Riester ein Fongebundenen Vertrag nehmen, da dort die Ertragserwartung einfach wesentlich höher ist

huk ist kein riesterrenten versicherer..jedenfalls nicht der branchenprimus von den verwaltungskosten her wenn du null leistung haben willt und keine betreung dann solltest einen direktversicherer nehmen...da hast die wenigsten kosten....oder über einen vermittler wenn er es kann einen haustarif...somit verzichtet er auf die abschlußprovision und die kosten sind schon mal deutlich geringer

Also ich würde an deiner Stelle gar keinen Riester-Vertrag abschließen da sich dieses Produkt für niemanden wirklich lohnt. Und nur weil es staatlich gefördert ist ist es noch nicht gut. Du kommst mit einer privaten Vorsorge z.B. Fonds wesentlich besser und bist dabei auch noch flexibler.

ALSO ganz ehrlich jetzt du wärst doch ein beispiel für einen "unabhängigen berater" der bald wegen fehlberatung dran ist! wie kannst du denn so eine pauschale aussage treffen? DIE IST DOCH QUATSCH

pass auf MR. SUPERBERATER

frau hat 5 kinder, eins wurde jetzt geboren. mann verdient 30000 ÖCKEN

4 x 185 pro kind 1 x 300 pro kind 154 er 154 sie ist in der summe----> wie viel beitrag für ihn als zahlbeitrag? also für 60 bzw. 120 euro jährlich bekommt er eine förderung von 1348 weißt du wie viel rendite dein FOND machen muss damit das ausgeglichen wird? VOR ALLEM wenn du so eingeschossen auf FONDS BIST DANN mach die riester direkt in FONDs als Bankprodukt oder Versicherung mit FOND, denn da bekommst wenigstens garantiert lt. gesetzt deine eingezahlten beiträge abzüglich kosten zurück, wenn einen totalschaden hast! wenn dein FOND INS MINUS GEHT was bekommt dein kunde dann? IST DEINS FOND AUCH auch harz4 sicher? verfügbarkeit ok? aber du triffst nicht die auswahl für den kunden und ob es für ihn geeignet oder nicht stellt sich nach einem beratungsgespräch! fakt ist bei einer familie mit kindern ist riester sehr wohl interessant! darüber hinaus gibt es andere interessante sachen wie rurpp, BAV, FONDPOLICEN alles klar damit bist du ein PRODUKTVERKÄUFER.

deine klagen wegen falschberatung sind nur eine frage der zeit ;)

@Niklaus der freie Berater ist ja nur ein Beispiel. Es gibt auch noch genug Finanzexperten die gegen Riester sprechen weil sie von ihrem Beruf Ahnung haben. Und wenn man richtig rechnen kann merkt man das man mit einen guten Fondsportfolie wesentlich besser fährt als mit einer Riester-Rente.

Sorry kannst du richtig rechnen. Die DWS RiesterRente Premium ist ein reiner Fondssparplan mit Kapitalgarantie.

@Niklaus

Oh ja ich kann Rechnen. Ich habe das finanzmathematische rechnen mehr als gelernt. Meine Arbeitskollegen schütteln auch nur noch mit dem Kopf über euer Gerede über Riester. Das ist echt nicht mehr normal.

@alex77917

Welche Kollegen? Freie Berater????

Junge, wer hat Dich denn geimpft ? Sorry, aber das sind alles Aussagen, die ich weniger von freien Beratern als von gut geimpften Strukkis kenne. Vor allem, weil plötzlich ALLE dagegen sind. Diese Gruppendynamik kenne ich nicht von freien Vermittlern. Rechne mal einen Fondssparplan NETTO gegen eine Rentenpolice und dann nochmal gegen Riester. Und wenn das nicht per Hand geht, dann gibts genug unabhängige Maklersoftware. Abgesehen davon kannst Du Dich als "freier Vermittler" nicht mit der DWS RiesterRente beschäftigt haben, die übrigens 31% der Makler als Riesterprodukt verkaufen, denn das Ding ist ein Fondssparplan mit Garantie.

@Candlejack

Oh Gott Fonds mit Garantie. Entweder man macht es gleich richtig oder man läßt es sein.

@alex77917

@candle nicht nur makler auch wir in der ausschließlichkeit ich finde es genial, deutlich weniger kosten als in der versicherung, ok keine provision, dafür ist die leistung aber bombastisch ;)

@alex77917 wie ich bereits sagte du hast einfach keine ahnung davon...ich wette du wußtest gar nicht, dass du die riester in den fondsparplan legen kannst ....lool ein traum und wie ich bereits sagte: du kannst jeden fond nehmen aber halt damit es mal begreifst als FONDSSPARPLAN ohne die riester in eine versicherung zu legen

Davon abgesehen das sich Verwaltungskosten sich immer ändern dürfen, ist RIESTER für die ALTERSVORSORGE UNGEEIGNET !!!

Um auf deine Frage einzugehen:

Verwaltungskosten sind bei einer Versicherung nicht fest, sondern variable. Somit dürfen sie auch auf 50 % deines Beitrages steigen, egal was vorher mal im Durchschnitt lag.


RIESTER IST AUS FOLGENDEN GRÜNDEN UNGEEIGNET:

Auch wenn diese Form der Altersvorsorge sehr in Mode ist und Anleger durch Zulagen und Steuervorteile geködert werden, bleibt sie ungeeignet.

Bei Riester bekommst du ein in die Zukunft gerichtetes Zahlungsversprechen.
Das heißt, das Versicherungsunternehmen sagt dir eine monatliche Rente zu. Da du die künftige Inflation nicht kennst, weißt du auch nicht, wie viel du dir für die zugesagte Rente kaufen kannst. Pech für dich, wenn wir zukünftig eine hohe Inflationsrate haben.
Also wenn du das Versprechen hast das du in 20 – 30 Jahren 400 € Rente erhältst, weißt du nicht was du dir in 20 -30 Jahren kaufen kannst!

Grund bei fondsgebundene Riester:
Fondsgebundene Versicherungen in aller Regel ungeeignet, weil das Versicherungsunternehmen über die Fondsauswahl entscheidet. Und der Kunde kann nur innerhalb dieses beschränkten Angebots seine Fonds-Wahl treffen!!!
Der Versicherer hat aber in der Fondsauswahl andere Kriterien, als ein Sparer der effektiv Vermögen bilden will!!!
Es gibt in Deutschland nur ganz ganz wenige Ausnahmen… (mir ist nur eine bekannt…)
Und diese eine Ausnahme gilt nicht mal für Riester!
Außerdem geht durch die Regelungen für Riester ein großer Teil des Beitrages in festverzinsliches (klassisches) und es geht nicht sehr viel in den Fondsbereich.

Was möchtest Du wissen?