Schlusssatz in Bewerbung als Werkstudent vergessen. Denkt ihr dass ich deswegen vlt. nicht eingestellt werden könnte bzw. dass das einen negativen Einfluss hat?

5 Antworten

Man wundert sich manchmal, auf welche Bewerbungen eine Einladung erfolgt, obwohl eigentlich schlimme Fehler enthalten sind.

Theoretisch könnte die Bewerbung mit dem Satz auch enden, es gibt schließlich kein Gesetz, dass Dir vorschreibt, etwas zu einem Vorstellungsgespräch zu schreiben.

Naja, gehört eigentlich mit rein, aber wenn das der einzige "Fehler" ist, wirst nur deshalb jetzt keine Absage bekommen. Da gibts schlimmeres :)

Ich find nur den Satz, den du da geschrieben hast, generell nicht so toll. Bisschen arg viele positive Eigenschaften, die du einfach nur aufzählst... :P Aber gut, lässt sich jetzt sowieso nicht mehr ändern ;)

Ich drück die Daumen! :)

Ein bisschen merkwürdig wird diese Bewerbung sicher aufgenommen werden, aber ein Grund für eine Ablehnung: wohl eher nicht.

Kleiner Tipp am Rande: Du musst aufpassen, dass Du nicht zu arrogant rüberkommst. Nicht bös gemeint.

Stimmt, der jetzige Satz an sich ist schon schlecht. 

Und zudem widerspricht es sich ja: wie kannst du behaupten, gewissenhaft zu arbeiten, wenn du Teile der Bewerbung vergisst? Dieser Widerspruch an sich wird auffallen! Wie der Arbeitgeber das wertet, kann man nicht erraten.

Ist ziemlich egal wenn du für die Stelle taugst

Was möchtest Du wissen?