Schlüsselverloren - zahlt die Versicherung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du bei Deiner Haftpflicht-Versicherung privaten Schlüsselverlust mit versichert hast, zahlt sie. Hast Du das nicht, zahlt sie nicht. Ich würde aber beim Fundbüro nachschauen (geht meistens online) und gucken, ob der Schlüssel abgegeben wurde. Wenn Finder einen Schlüssel übrigen in den Briefkasten werfen, wird der zu einer zentralen Stelle nach Marburg geschickt. Da solltest Du dann auch mal nachfragen. Ich würde erstmal 3 Wochen abwarten - denke ja nicht, dass Du deine Adresse am Schlüsselbund hast, oder? ;-)

nein natürlich nicht

Wenn deine private Haftpflichtversicherung das -Schlüsselverlustrisiko - eingeschlossen hat, wird der Wechsel bezahlt. Dieser Zusatz ist bei den meisten Versicherungen (gegen Aufpreis) eingeschlossen. Da dieses Risiko nicht für jeden besteht, ist dafür ein Aufpreis in den Prämien vorgesehen.

Hast du den hausmeister nun schon mal gefragt. Oder die nachbarn ?

Dass würde ich erstmal tun.

Und wenn nichts an dem Schlüssel dran war, könntest du Glück haben, dass nicht alles ausgewechselt wird.

Sprich mit dem Vermieter. Und sprich mit deiner Versicherung.

Nein, die Versicherung wird diese Schusseligkeit wohl kaum bezahlen. Du wirst dich also an den Vermieter wenden müssen und ihm die Situation erklären. Der läßt dann neue Schlüssel nachmachen, welche du selber zu bezahlen hast.

gute Hausratversicherungen z.B. von HISCOX übernehmen sowas, ebenso kann es mit Glück eine Privathaftpflicht zahlen - setz dich mit deiner Versicherung auseinander.

Was möchtest Du wissen?