Schlüsselübergabe trotz Mietzahlung?

8 Antworten

Der Vermieter erhält die vollständige Gesamtmiete bis Mietende. Du als eine Mieterin der Mieterpartei bis zu dieser Mietzahlung gegenüber dem Vermieter genauso verpflichtet wie dein Ex.

Deshalb bist deine Meinung "Kein Schlüssel > keine Mietzahlung" falsch. Ich glaube zu wissen, dass du damit die Teilmiete meinst, die du bisher deinem Ex übergeben hast, damit er unter Hinzufügung seiner Teilmiete die Gesamtmiete an den Vermieter übergibt.

Innerparteilich möge es dazu einen mündlichen Vertrag geben, der aber kein Mietvertrag ist. Darum kann auch hier eine vertragbrechende Handlung nicht Wirksamkeit erlangen, weil freiwillig ein Schlüssel herausgegeben wurde.

Unterm Strich: Du behältst deinen Schlüssel bis zur Herausgabe der gemeinsamen Mietwohnung an den Vermieter nach Mietende. Eine Klage deines Ex auf Herausgabe der Schlüssel würde nur zu einem finanziellen Desaster deines Ex führen. Er könnte zur Wahrung seiner Privatsphäre ja auch eine andere Wohnung nutzen, zu der du keinen Zutritt hast.

Das Anwaltsgetöse ist redundant.

Ihr seid gleichberechtigt und Du darfst den Schlüssel bis zum letzten Tag behalten.

Das mit dem Anwalt ist nur Gerede und hat keine Aussicht auf Erfolg.

Du kannst ihm anbieten dass er die Schlüssel bekommt, wenn er Dir schriftlich bestätigt, dass er die volle Miete bis zum Ende der Kündigungsfrist bezahlt.

Aber warum nicht einfach den Schlüssel abgeben?

Ich gebe den Schlüssel nicht ab, da ich für die Wohnung weiterhin Miete zahle. Das finde ich dreist.

@laboniii

Musst Du auch nicht, auch wenn Du dort nicht mehr wohnst. Dein Expartner hat keine rechtliche Handhabe den Schlüssel zu verlangen, auch wenn ihm das nicht passt.

Er darf auch nicht den Schließzylinder tauschen!

Ich würde dazu einen Rechtsanwalt befragen, den Schlüssel einfach zu behalten , ist ein großes Risiko. Natürlich hättest du das Recht bis 31.08. dort zu wohnen, aber du hast die Wohnung von dir aus verlassen. Und es besteht kein eheähnliches Verhältnis mehr, schon aus dem Grund kann sich die Rechtslage geändert haben. Desweiteren nimm mal an, in dieser Wohnung würde etwas gestohlen werden, und die Einbrecher würden vielleicht auch noch randalieren. Aber mit Bestimmtheit kann ich nichts sagen, warne nur davor, sich auf gute Frage zu erkundigen. Vielleicht wäre die beste Möglichkeit, mit dem Vermieter einen Übergabetermin zu vereinbaren, ihm deine Teilmiete bis August in die Hand zu drücken und er entläßt dich dann offiziell aus dem Mietvertrag.

Du brauchst den Schlüssel erst zum 31.8 abgeben, wenn eine Übergabe stattgefunden hat.

alternativ findet die Übergabe jetzt statt, dann bist du aber aus dem Mietvertrag entlassen und musst auch keine Miete zahlen

alternativ findet die Übergabe jetzt statt, dann bist du aber aus dem Mietvertrag entlassen und musst auch keine Miete zahlen

Wenn der Vermieter sich darauf einlässt und der Mitmieter ebenso. Scheint doch ehr fraglich.

@kevin1905

Eben, dann ist die Übergabe erst zum 31.8

Dazu müsste aber ein Schreiben verfasst werden, das sowohl der Ex als auch der Vermieter unterschreiben müssen. Kein Schlüssel - keine Miete.

@laboniii

Ja, das ist richtig

@Lysandra13

Nein, das ist falsch, weil hier nur eine Teilmiete der FS gemeint ist.

Du stehst im Mietvertrag und hast somit ein Nutzungsrecht der Wohnung bis zum Ablauf der Kündigungsfrist. Ob du die Hälfte der Miete zahlst, ist völlig wurscht. Es reicht, dass du im Vertrag stehst. Da du aber die Hälfte zahlst, dann soll dein Ex mal schön zu Anwalt und Gericht rennen und sich kräftig auf die Nase legen.

Was möchtest Du wissen?