Schlüssel verloren, welche Kosten kommen auf mich zu, wenn Haustür- und Wohnungsschloss ausgetauscht werden müssen?

5 Antworten

hoffentlich fällt man nicht auf dubiose Schlüsseldienste herein. Die inserieren mit 1111AAAA usw, um vorn zu stehen. Leider werden gerade am Wochenende horrende Anfahrtskosten angerechnet, weil die leider nicht aus der Stadt kommen.

So ist es Wucher. Am besten ist es, man sucht sich einen seriösen Schlüsseldienst in der Stadt & hat für Notfälle immer die Tel-Nr.

1000 € gelten laut Verbraucherzentrale schon als Wucher, es sei denn, es sind wirklich spezielle Schlösser, das glaube ich aber kaum.

Bericht auch bei WDR 5 im Radio.

Die Frage ist nur, warum alle anderen Mieter auch diese Schließung haben müssen ? Kannst Du Dir keinen 5 € Nachschlüssel für die Haustür bei Mister Minit nachfertigen lassen ?

Die Gefahr, daß irgendjemand den Schlüssel gerade diesem Haus zuordnen kann & evtl. unbefugt in das Haus kommt, ist ja unwahrscheinlich.

Ein übliches Wohnungsschloß sollte incl. Anfahrt nicht mehr als 150 € kosten.

Hoffentlich hast Du noch nicht bezahlt ?

Hast Du den/die Eigentümer verständigt und schon eine Reaktion von ihnen?

Deiner Beschreibung nach handelt es sich nicht um eine Schließanlage (also einer Anlage, wobei der Schlüssel auch den Zugang zu anderen Räumlichkeiten wie Waschküche, Keller oder Dachboden ermöglicht).

Hinzu kommt, dass es eher unwahrscheinlich ist, der Finder ist a) ein "böser Bube" und b) weiß, zu welchen Haus der Schlüssel gehört.

Handelt es sich nicht um ein Sicherheitsschloss (nur der Eigentümer kann Schlüssel vervielfältigen lassen), können eine Unzahl von Schlüsseln im Umlauf sein (z. B. auch bei ehemaligen Mietern).

Es wäre aus meiner Sicht erst einmal die Frage zu klären, ob ein Austausch nötig und/oder rechtlich durchzusetzen ist.

Ob Deine Rechnung richtig ist, hängt von vielen Faktoren ab, ein halbwegs "vernünftiges" Türschloss bekommt man ab etwa 50 € aufwärts. Ein Auswechseln der Schlösser bekommt man auch als Laie hin (ohne das daraus Nachteile entstehen). Ich denke, Du hast mit den Kosten eher zu hoch gegriffen.

Wenn am Schlüsselbund neben den Schlüsseln nicht noch die Adresse des Gebäudes hing, nur die Kosten für Haus-/Wohnungstürschlüssel. Das können etwa 100 € sein wenn es eine Schließanlage ist.

Wenn nicht  laß Schlüssel nachmachen und gut ist. Einen für jede Tür wirst Du ja wohl mindestens noch haben.

Das hängt von der Schließanlage des Objektes an.

Einen vernünftigen Profilzylinder mit 5 Schlüsseln für deine Wohnungseingangstür bekommst Du im Baumarkt für 20-30 EUR. Arbeitskosten sind hierfür nicht notwendig, da ein Zylinder an der Wohnungstür innerhalb einer Minute selbst gewechselt werden kann. Wenn Du das selbst nicht schaffst, fragst Du einfach jemandem im Bekanntenkreis.

Das setzt natürlich voraus, dass das Schloss nicht notgeöffnet werden muss, da Du gar keinen Schlüssel mehr hast.

Immer die Ruhe, rede zuerst mit deinem Vermieter oder dem Hausverwalter.

Wieso hast du das Risiko nicht in der PHV eingeschlossen? Das kostet doch fast nichts. Laß deinen Vertrag umstellen oder such dir einen anderen Versicherer. Steht irgendwo Basis, ist der Tarif immer abgespeckt.

Was möchtest Du wissen?