Schließanlage neu kaufen, oder kann man schlüssel nachmachen?

5 Antworten

Um einen Schließanlagenschlüssel nachmachen zu lassen, braucht ihr das Einverständnis des Vermieters. Greift die Idee, der Schlüssel sei im Urlaub verlorengegangen auf, und bittet den Vermieter euch zu sagen, wer die Schließanlage eingebaut hat und um eine Erlaubnis, einen Schlüssel nachmachen zu lassen. Der Einbau einer neuen Schließanlage ist ja nur notwendig, wenn der Schlüssel jemandem in die Hände fallen könnte, der weiß, wozu er passt und sich zu allen Wohnungen Zutritt verschafft.

Wenn du den Schlüssel verloren hast, dann könnte derjenige, der ihn findet vielleicht irgendwann ins Haus kommen. Nachmachen kann man die Schlüssel normalerweise nur beim Hersteller gegen Vorlage der Sicherungskarte. Und das ganze ist nicht ganz billig. Bei nem einzelnen Schlüssel kannst du locker mal so mit 50€ rechnen.

mit den kosten komme ich klar, aber nicht im wert von über 1000€ für eine neue schließanlage. da der schlüssel nicht erst seit gestern weg ist, sondern schon über 1 jahr, oder sogar kurz nach einzug?....wir wissen es echt nicht, wo er abhanden kam. Fakt ist, das bisher keiner in unser haus kam, und fals einer den schlüssel fand, ihn auch nicht zuorden konnte.

Hi, solchen Schlüssel verlieren ist wie Scheckkarte verlieren. Der Finder kann ungehindertz ein und aus! Daher muß eine neue Schließanlage eingebaut werden. Oder wolltest Du in einer Wohnung wohnen, wo Du nicht weißt, wer alles Zutritt hat zu Haus und Wohnungen? Vielleicht gibts Kulanz? So ne Schlüsselanlage ist teuer! Aber Nachmachen (ohne Erlaubnis) geht nicht, ist verboten. Gruß Osmond

Wenn ihr nicht nachweisen könnt, dass der Schlüssel so verloren gegangen ist, dass ihn niemand finden und benutzen kann, wird in der Regel die Schließanlage komplett ersetzt.

Es ist unwahrscheinlich, dass ihr den Schlüssel nachmachen lassen könnt. Ein Schutz solcher Schließanlagen besteht unter anderem darin, dass eben nicht jeder Nachlüssel anfertigen und verteilen kann.

Zum Nachmachen brauchst du die genehminung des Vermieters. Da führt keinen Weg drum rum. Da würde ich dem Vermieter auch ganz ehrlich sagen das ihr einen Schlüssel "verloren" habt. EIn Großes Drama ist es nicht, man kann anhand der Anlagenbezeichnung oder Schlüsselnummer nicht identifizieren zu welcher Adresse der Schlüssel gehört. Solang keine Adresse oder kein Name beistand kann es auch nicht zugeordnet werden. Schlüsselmacher können/ dürfen auch keine Auskünfte über diese Identifikationsnummern geben.

Was möchtest Du wissen?