Schickt der Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung an die Krankenkasse?

5 Antworten

Die AU für die Krankenkasse musst du selbst an die Krankenkasse schicken oder über deren Website hochladen.

Frage mal bei Deiner Krankenkasse nach, ob du die AUs noch nachreichen kannst. Sonst könnten sie dir das Krankengeld streichen, falls du mal mehr als sechs Wochen krank sein solltest.

Und was ist in dem Fall, fals ich alle notige Dokumente an die Krankasse geschickt habe un ddie zahlen mir trotzdem nicht? Ich entschuldige mich fuer das Deutsch , ich bin aus der Slowakei.

den Schein für die Krankenkasse musst du selbst an die Kasse weiterleiten. und ich betone MUSST. wenn du mal eine längere Krankheit hast, die mehr wie 6 Wochen dauert, und du die Meldungen nicht an die Kasse weitergeleitet hast, dann wird dir leider kein Krankengeld ausgezahlt und du sitzt selbstverschuldet auf dem Trocknen.

und was deinen Arbeitgeber angeht, da würde ich niemals die Krankmeldung für die Kasse abgeben. schon rein aus Datenschutzgründen. auf der Meldung für die Krankenkasse steht nämlich die Krankheit drauf. und die geht den Arbeitgeber, für mich persönlich, absolut nichts an. oder willst du das dein Arbeitgeber (oder Bildungsträger) mitbekommt, wenn du z.B. wegen einem Schwangerschaftsabbruch krank geschrieben bist?

Nein das musst du selber tun

Den für die Krankenkasse vorgesehen Schein musst du selbst an die Kasse schicken.

Was möchtest Du wissen?