Schicht plan erlaubt?

4 Antworten

Laut ArbzG sind 6 Tage die Woche zu je 8h erlaubt.

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.

Also ja, der Schichtplan ist so in Ordnung.

(Vorausgesetzt die Ruhezeiten werden eingehalten, dass kann man anhand deiner Schilderung nicht beurteilen)

Ich meine das hält kein Mensch durch... Ich arbeite 35 Stunden die Woche, 133 im Monat.

Das ist jetzt nicht wirklich Beindruckend. Ich komme im Monat auf mindestens 190h oft mehr als 200h.

Also das sieht Weder übertrieben noch unzumutbar aus
Gesetze kenne ich nicht
Wüsste aber nicht was dagegen spricht

Was steht denn in deinem Vertrag zu Arbeitszeiten
Wenn da nicht was klar anderes drinsteht dann ist das bestimmt in Ordnung so

Wenn die Mindestruhezeiten zwischen den Arbeitseinsätzen eingehalten werden, ist das durchaus ok so.

Und normale Menschen haben oft 42 Wochenstunden, mancht rund 180 Stunen im Monat, ich kenne gar eine Rettungssanitäterin, die hat 49 Wochenstunden.....

Soviel dazu.

Ein normaler Monat hat 166 Stunden, oder hat sich da etwas geändert die letzen Jahre?

So gesehen ist das doch im Rahmen, oder?

Was möchtest Du wissen?