Scheinstudium und Krankenkase?

1 Antwort

Wenn du während der Vorlesungszeit oder im gesamten Jahr in 26 Wochen mehr als 20h die Woche arbeitest arbeitest, dann wird dein Studium tatsächlich nicht mehr als deine Hauptbeschäftigung angesehen.

Für den Studentenstatus an sich ist das egal, aber es wirkt sich sowohl auf die Versicherungspflicht als auch auf das Kindergeld aus.

Ob deswegen nun Rückzahlungen fällig werden, kann ich nicht beurteilen, die Kindergeldzahlungen könnten aber eingestellt werden und auch der Versicherungsstatus dürfte sich ändern.

https://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/jobben.php?seite=4#III1acc

Beste Grüße!

Was möchtest Du wissen?