Scheidung,Kind will bei mir bleiben?

5 Antworten

ihr beide entscheidet im rahmen des gemeinsamen sorgerechtes und hier gemeinsames abr wo eure kinder nach der trennung leben. wenn deine frau einverstanden ist und ihr euch einig seit dass kind zu dir zieht und das kleinste bei der mutter bleibt, dann ist das prima.

du suchst dir eine wohnung, nimmst dazu das kinderzimmer des kindes mit und seine sachen und ihr regelt gemeinsam wann die kinder gemeinsam bei dir sind und wann gemeinsam bei ihr. überlegt wie ihr den umgang anhand deiner arbeitszeiten am besten gestalten wollt. ein we bei dir, eines bei der mutter im wechsel, unter der woche vielleicht 1-2 nachmittage.

regelt dann den unterhalt, da du für das kleine kind unterhaltspflichtig bist und unter umständen trennungsunterhalt zahlen musst oder betreuungsunterhalt. derweil ist die mutter unterhaltspflichtig für das bei dir lebende kind.

wenn ihr vermittlung braucht gibts die möglichkeit einer mediation beim jugendamt oder einer familienberatungsstelle. alles was ihr beide untereinander als eltern regeln könnt ist sehr gut für das weitere zusammenwachsen der elternebene und auch für die kinder. das regelt erst ein gericht, wenn ihr euch nicht einig werdet und streit ausbricht. versuche immer auf sachebene zu bleiben, findet kompromisse - das spart nerven und vor allem geld, dass ihr für die kids ausgeben könnt, statt für gerichte, anwälte und richter.

www.elo-forum.org falls du fragen zu sozialleistungen, erstausstattung einer wohnung, zusicherung einer wohnung und eventuell unterhalt hast, auch umgangsleistungen

www.vatersein.de - ist auch für muttis, wenn sie fragen haben für sorgerecht, scheidung, unterhalt, umgangsfragen

Super,vielen Dank

Das Gericht entscheidet bei einer Scheidung von Amts wegen nur über die Scheidung und den Versorgungsausgleich.

Wenn ihr euch mit dem Umgang/Aufenthaltsort einig seid, dann ist das für alle Beteiligten prima und das Gericht interessiert das offiziell  nicht. Das Gericht würde über Umgang/elterliche Sorge nur entscheiden,  wenn ihr euch darüber nicht einigen könntet und eine gerichtliche Entscheidung durch den Antrag eines Beteiligten darüber entscheiden müssste.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn ihr beide das so regelt, ist es okay. Aber vielleicht sollte dein Anwalt da auch was schriftliches aufsetzen, damit das 100% in trockenen Tüchern ist

Ja das ist eine sehr gute Idee

Die will ihn auch nicht zwingen.

Solange er glücklich ist,und er am Wochenende bei ihr ist,ist alles ok

Das ist rausgeworfenes Geld. Wenn die Mutter doch nicht mehr will, ist das Stück Papier keinen Pfennig wert.

Moin,

wenn ihr euch beide so einig seid, dann ist das super!
Meistens kommt nur das Jugendamt dazu, wenn sich die Eltern nicht einig sind.
Dann versucht das Amt zu vermitteln.
Wenn die aber auch nicht helfen können, dann kommt das Amtsgericht ins Spiel.

Ja genau.

Die hat zu mir gesagt das die mir und dem Kind keine Steine in den Weg legen will wenn er es so will. Zwingen will die ihn nicht damit er bei ihr bleiben soll,so lange er selbst will und glücklich ist,ist alles gut. Hauptsache er ist am Wochenende bei ihr.

Ich denke, ihr schafft das schon. Viel Glück und Kraft euch!

Das haben die Eltern zu entscheiden. Ein Gericht entscheidet nur dann, wenn sich die Eltern streiten.

Aber auch hier würdest Du vermutlich gewinnen, da das Kind zu Dir will.

Vielen Dank für die antwort

Was möchtest Du wissen?