Scheidung nach 2 Jahren Ehe?

5 Antworten

Deine Aufenthaltserlaubnis wurde im März doch nur um 3 Monate verlängert, da Du eine erneute Befragung verweigertest. Welchen Status hast Du denn aktuell?

  • Die erneute Befragung lag mE durchaus auf der Hand da ihr ja schon die erste mit anwaltlicher Hilfe durchsetzen musstet ...
  • Sich gegenüber den Behörden kooperativ zu zeigen hilft - diese sind am längeren Hebel.

Aus Deinen Fragen geht nicht hervor weshalb Deine Frau (bereits im Feb) die Scheidung verlangt noch dass Dir ein Weiterbestehen der Ehe wichtig wäre.

Das kann auch in einem Gespräch (mit der Behörde) auffallen ... Deine Chancen scheinen mir momentan nicht sehr gut.

Verheiratet sein genügt nicht

Sollten beide Eheleute nach Erteilung der Aufenthaltserlaubnis nicht mindestens 3 Jahre zusammen gelebt haben, wird eine befristete Aufenthaltserlaubnis in der Regel widerrufen. In diesem Fall muss nach der Scheidung kurzfristig mit der Aufforderung zur Ausreise gerechnet werden.

https://anwalt-scheidung-online.de/informationen-zum-familienrecht-binationale-ehen-aufenhaltserlaubnis-nach-der-trennung/

ausser es läge ein Hartefall vor (wovon ich bei Dir eher nicht ausgehe) http://www.scheidungsrecht.org/scheidung-mit-auslaender/

wenn deine frau sich scheiden lassen will und das will sie ja schon seit 7 monaten, wird sie das kundtun und einleiten. sie teilt dies der ausländerbehörde mit und setzt dich an die luft. sobald die scheidung durch ist - 5 monate sind ja noch bis zum ende des trennungsjahres - dann wird die ausländerbehörde die aufenthaltserlaubnis zurücknehmen und dich ausweisen oder ausweisen lassen.

zudem besteht ja jetzt schon seitens der abh verdacht einer scheinehe. sprich es bedarf nicht mal einer scheidung um dich an die luft zu setzen. eine hochzeit ist doch keine garantie für eine unbefristete aufenthaltserlaubnis.

Es gibt in Deutschland keine Instant-Scheidung. Voraussetzung ist zunächst ein Trennungsjahr. Womit du den magischen drei Jahren zumindest schon nahe kommst.

das trennungsjahr ist nicht mehr zur ehe gehörig. er kommt den 3 jahren nicht näher und die 3 jahre sind keine automatische verlängerungsbegründung für eine aufenthaltsgenehmigung.

das ist hier eine reine Milchmädchenrechnung und hat mit Liebe für mich nichts zutun.

Gute Heimreise.

Ok

Es geht ja auch nicht um Liebe sondern um den Zeitraum des Bestehens der Ehe. 

Was möchtest Du wissen?