Scheidung -Haus-alleiniger Kreditnehmer-Sonderrechte?

6 Antworten

Wenn Sie in Deinem Haus lebt müssen sie Dir auch Miete zahlen.

Somit lege ein Mietvertrag auf und sie zahlen Miete + NK oder sie müssen das Haus verlassen.

Sonst kannst Du alles so laufen lassen wie es ist.

Zudem solltest Du einen Anwalt fragen wie es mit der Abzahlung vom Kredit ist, denn immerhin zahlst Du ja ihren Ratenanteil mit obwohl es nicht Deine Hälfte ist. Somit profitiert sie mit jeder Ratenzahlung was sie als Geschenk ansehen kann. Das solltest Du irgendwie vermeiden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sie ist Miteigentümerin. Da muss sie keine Miete zahlen. Wie willst du das rechtlich durchsetzen?

@SlightlyAnnoyed

Sie muß zu 50% Miete zahlen, da ihr ja nicht das ganze Haus gehört.

Sie ist Miteigentümerin, du bekommst sie also nicht aus dem Haus, wirst aber fleißig zahlen müssen. Warum man sowas aushandelt, bleibt mir ein Rätsel, kenne aber einige Fälle. Im Zweifelsfall bleibt nur zu warten, bis die Kinder groß sind und dann die Versteigerung anzustreben.

Als erstes solltest du deiner Frau über deinen Anwalt zukommen lassen, daß du Nutzungsentschädigung forderst. Das sind (da ihr 50% des Hauses gehören, egal wer Kreditnehmer ist) 50% einer ortsüblichen Miete, die für ein Haus euerer Größe und Lage zu zahlen wäre.

Solange ihr beide im Grundbuch steht, kannst du sie auch nicht des Hauses verweisen.

Warum bist du ausgezogen? Und wie lange ist das her? Lies bitte Absatz 4 gut durch. Denn nach 6 Monaten hat sie das Nutzungsrecht und kann ihre Familie bei sich einquartieren, bis dahin muss sie dich dazu befragen und wenn du das nicht willst, müssen die wieder ausziehen. Sollten die Personen sich bei hr angemeldet haben (dann hätte die Polizei keine Handhabe), dann hat sie die Wohnungsgeberbescheinigung allein unterschrieben und du kannst sie widerrufen, was den Status "dort nicht gemeldet" wieder herstellt.

Du solltest das dringend mit deinem Anwalt besprechen.

Und ganz ehrlich, deine guten Absichten bezüglich der Kinder in allen Ehren, deine Frau wird es dir nicht danken.

Bietet ihr an, dir deinen Anteil des Hauses abzukaufen. Ansonsten betreibe die Teilungsversteigerung.

Du nimmst alleine einen Kredit fürs Haus auf und im Grundbuch stehts sie zu 50% mit drin.

Also noch dämlicher hättest Du das nicht regeln können, denn mit jeder Rate schenkst Du ihr ein Teil von Deinem Geld. Ja in der Tat das ist eine Schenkung und sie lacht sich ins Fäustchen.

Daher nimm Dir so schnell wie möglich einen Anwalt um das dämliche Vorgehen irgendwie auf zu halten, damit die Rate nur zu Deinem Gunsten geht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Deine Frau muß das Haus nicht verlassen, sie soll dich einfach nur auszahlen. Wenn sie kein Geld hat, soll sie ihre Verwandschaft um Hilfe bitten.

Andernfalls gibt es keine andere Möglichkeit, als die Teilungsversteigerung. Und da mußt du auch kein schlechtes Gewissen haben. Irgendwann werden dich deine Kinder verstehen. Keiner bezahlt einen Kredit für ein Haus, in dem er nicht wohnen darf und auch keine Miete bekommt.

Was möchtest Du wissen?