Scheidung - Zugewinnberechnung - Auto Wertverlust

3 Antworten

Wurde Scheidung eingereicht? Dann bringt dir der Verkauf nichts mehr, es gilt Stichtag Scheidungsantrag. Und natürlich flösse ein vorheriger Verkaufserlös ebenso deinem Endvermögen zu.

Du schreibst ja alles auf, was am Tag des Scheidungsantrags da ist und das, was am Hochzeitstag vorhanden war - die Differenz macht deinen Zugewinn aus, der gegen den des anderen aufgerechnet wird und hälftig an den ausgezahlt wird, der weniger Zugewinn in der Ehezeit erzielte :-O

G imager761

Das Auto wird geschätzt, der aktuelle Wert bestimmt, dann ggf. ein Autokredit abgezogen und der Überschuss hälftig geteilt. Wenn der Verkauf noch weniger bringt als die Schätzung, müsste man sich über die Sinnhaftigkeit eines Verkaufs dann Gedanken machen, wenn man der Auffassung ist, dass die Hälftige Erstattung des Gewinns an den Ehepartner ungerecht sei. Aber ein Verkauf unter Preis kann auch ins Hemd gehen.

Schwacke-Liste? Der gibt doch den Wert des Autos an...

Man, ihr hab mal geheiratet, weil ihr euch geliebt habt, müsst ihr euch jetzt um ein paar € streiten?

Schwacke-Liste? Der gibt doch den Wert des Autos an...

LOL - nein, ein Wertgutachten muss es schon sein. Schwacke- und DAT-Schätzwerte sind Mondpreise, auf die man sich nun nicht einlassen muss.

man, ich habe eine Frage gestellt. wenn der preis dafür ist, dass man von Dir Vorhaltungen ertragen muss, das lass doch lieber das Antworten...

@viel123gedacht

Wenn du keine Antwort ertragen kannst, stelle lieber keine Fragen...

Es wird dir im Leben nicht immer nach dem Mund geredet werden...

Das Ganze nennt sich Kommunikation und dazu gehört auch Kritik...

@user1245

Antworten immer gerne! Leute, die ungefragt werten und bewerten, sollten sich fragen, warum sie das tun!

@viel123gedacht

Es gab keine Wertung oder Bewertung, es gab nur eine Frage!

Was möchtest Du wissen?