Scheidung - was steht mir zu (Hauptverdiener, Mann)?

8 Antworten

nun wenn sie die Schulden mit verursacht hat sprich Rechnungen auf ihren Namen kannste vorweisen werden auch die Schulden entsprechend geteilt. Ansonsten könnte das Leben für dich in den nächsten Jahren seehr spartan werden sprich mußt für die Schulden selbst aufkommen. Solange ihr nicht geschieden seit also in Trennung lebt mußt du auch für deine Frau Trennungsunterhalt zahlen

Also ich kenne es von Freunden so: Wenn die Schulden auf deinen Namen laufen, wird sie dafür gewiss nicht zur Rechenschaft gezogen. Sprich die Schulden wirst du alleine zahlen müssen, wie viel du an Selbstbehalt bei Schulden hast, weiss ich nicht genau, da solltest du vielleicht mal mit einem Rechtsanwalt sprechen, den wirst du während der Scheidungsmonate ohnehin sehen. 

Einkäufe, die sie auf deinen Namen, ohne deine Zustimmung gemacht hat, sprich sich ein Kundenkonto auf deinem Namen irgendwo angelegt hat, kannst du an den Vrkäufer zurückweisen, dieser hätte prüfen müssen, obe du das Konto angelegt hast. Das ist Betrug und du kannst und solltest deine Ex dafür anzeigen:

StGB § 263 Betrug

"(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.
......"

Den Händler teilst du mit, dass nicht du die Ware gekauft hast und leistest auch keine Zahlungen, wenn nicht schon geschehen. Wenn du allerdings die Kredite aufgenommen hast, um diese Beträge zu bezahlen, sie nicht mit unterschrieben hat, dann bleiben sie Schulden bei dir. Du kannst die Zahlung von ihr verlangen, kannst sie sogar zivilrechtlich belangen.

Und der Selbstbehalt steht dir trotzdem zu.


Wenn nichts anderes vereinbart ist, gelten Schulden aus der gemeinsamen Ehezeit für beide gesamtschuldnerisch. Der Gläubiger kann sich also an den halten, bei dem die Aussichten am besten stehen, sein Geld zu bekommen.

Dann kannst du nur versuchen, dein Geld von deiner Ex zurück zu bekommen.

Eine gesamtschuldnerische Haftung muss gesondert vereinbart werden. Ansonsten haftet jeder für seine Schulden.

Da solltest du dir am besten einen Anwalt zu Rate ziehen, der kann dir das genau und im Detail sagen.

Was möchtest Du wissen?