Scheck bei der Bank einlösen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an bist du im laufenden Verfahren? Bist du in der Wohlverhaltensperiode? Eine Antwort auf meine Frage und dir kann weiter geholfen werden. Die meisten dummen Kommentare einfach ignorieren.

Wohlverhaltensphase. Danke dir

dann kannst damit machen was du willst. In der WVP geht nur was von deinem Gehalt weg. Also der Treuhänder hat auch kein Zugriff auf dein Konto mehr

Ja sowas dachte ich mir schon.. allerdings lese ich immer das alle Einnahmen.. keine Ahnung zb Schmerzensgeld oder sowas alles angegeben werden muss und glaube der Verwalter sieht doch mein Konto oder ?
Und nicht das er sich dann fragt wovon das ist und das ich das nachher noch zurück zahlen muss.

Hört sich an als hast du Ahnung von dem Thema.. hab da nochmal ne frage. Wie sieht das aus wenn man per Check 24 ne Reise auf meinen Namen bucht, aber die Überweisung von dem Konto meines Freundes gehen. Findet der Verwalter sowas raus ? Das ich Reise ?
Mir wurde halt voll Angst gemacht man soll sich in der Phase nicht zu „wohl“ verhalten.. sonst kann die Restschuldbefreiung verweigert werden.

Also nochmal in der Wohlverhaltensperiode i. Der du ja bist kannst machen was du willst. Dass einzigste was der Treuhänder noch bekommt ist dein Gehalt bis zur Pfändungsfreigrenze und die Hälfte der Erbschaft. Lottogewinn und alles andere darfst behalten. Der Treuhänder hat kein Zugriff mehr auf dein Konto. Du kannst sogar Geld auf dein Konto lassen. Wenn das Verfahren beendet ist und du einen gerichtlichen Beschluss erhalten hast wird aus deinem IV ein Treuhänder.

Der Insolvenzverwalter sollte das sehr dringend mitbekommen!

Fällt das Versdchweigen einer Einnahme ohne Mitteilung an den Insolvenzverwlter (Straftatbestand Konkursbetrug!) auf, verscherzen Sie die Wohlverhaltensphase und Ihre Gläubiger freuen sich diebisch, wenn damit deren Forderungen wieder vollständig aufleben und Sie bis an Ihr seeliges Ende mit Pfändgungen verfolgt werden können.

Das ist dann kein Vergnügen für Sie, indem Sie sich die Segnungen des "staatlich legitimierten Gläubigerbetrugs" endgültig versauen.

Ja, die böse, böse Bank verpetzt das an Deinen Insolvenzverwalter.

Dumme Geschichte, nicht wahr?

Selbstverständlich darf man das.

Was möchtest Du wissen?