Schadensfreiheitsklasse: Um wieviel Jahre/ Klassen wird man zurückgestuft, wenn man einen Unfall hat?

4 Antworten

Hallo helmuth,

in der Kfz-Versicherung hängt dein Beitrag von verschiedenen Merkmalen ab. Eines dieser Merkmale ist die Anzahl der unfallfrei gefahrenen Zeit. Die sogenannte Schadenfreiheitsklasse gibt an, wie viele Jahre du bereits ohne Unfall gefahren bist. Dabei kommt es nur auf die Unfälle an, die du verursacht hast. Wenn du unverschuldet in einen Unfall verwickelt worden bist, hat das keinen Einfluss auf deine Schadenfreiheitsklasse.

Wenn du zum Beispiel eine Schadenfreiheitklasse 12 hast, bedeutet das, dass du bereits 12 Jahre ohne Schaden gefahren bist. Hast du dann einen Schaden, verlierst du meistens nicht deine kompletten schadenfreien Jahre, aber du wirst in eine niedrigere Klasse eingestuft. Zum Beispiel von 12 zu 3. Bei kleinen Schäden lohnt es sich manchmal den Schaden selbst zu bezahlen um eine Beitragserhöhung der Versicherung zu vermeiden.

Hinter der Klasse steht ein bestimmter Prozentwert, der angibt wie teuer dein Beitrag ist. Eine genaue Auflistung welcher Prozentsatz hinter der Schadenfreiheitsklasse steht, findest du in den Bedingungen deiner Versicherung. Dort steht auch, welche Rückstufungen in deinem konkreten Fall gelten.

Weitere Informationen findest du auch unter

https://www.allsecur.de/kfz-versicherung/schadenfreiheitsrabatt/?AZMEDID=Koop_PR-KFZ.Versicherung_KA-NN_PA-gutefrage_TP-Antworten

Mit freundlichen Grüßen

Martin von der AllSecur

Man sollte den Schaden immer an die Vers. melden. In vielen Fällen wird dort abhängig vom Schadensbericht die Zahlung erwogen.
Die meisten Vers.Gesellschaften teilen nach Abschluß des Falles die geleistete Summe mit und überlassen dem VN die Entscheidung der Selbstübernahme. Das ist dann natürlich für den VN ein Rechenexempel, was ihn günstiger kommt.
Die Rückstufung ist bei relativ frischen Vers-Verträgen mit hohen %-Sätzen enorm hoch, während bei den 45% z.B. die Anzahl Jahre eine Rolle spielen. Wenn man den niedrigsten Satz bereits mehrer Jahre nutzte, werden nur x Jahre zurückgesetzt, die vielleicht keine %-uale Änderung bewirken.

hallo, also bei mir war es so,ich hatte die SF/12. wurde dann nach einem schaden (2000€) auf SF/5 zurückgestuft. das es sich um 1-3 klassen handelt,hätte ich mir auch gewünscht :-(( bei mir waren es gleich 7 klassen.....!!!! meine alte versicher: DA Direckt (Deutsche allgemeine Versich...)!!!

Kommt auf die Versicherung an. Bei manchen verliert man nur eine Rabattstufe, bei anderen 2-3. Am besten bei der Versicherung rückfragen, man kann auch den Schaden erst von seiner Versicherung regulieren lassen und ihn bis zum Ende des Vers.-Jahres selber an seine Versicherung bezahlen, wenn das dem Schadenfreiheitsrabatt nützt.

H.

Was möchtest Du wissen?