Schadensersatz von der Hausverwaltung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du mit deinen Abgaben ( an die Hausverwaltung) die Versicherung bezahlt hast meine ich das die Hausverwaltung dann dafür aufkommen muss.

Ich bin aber kein Jusrist , wende Dich mal an einen Anwalt.

 

Viel Glück!!

Danke für den Stern :)

so einfach ist das nicht. Warum hat er nicht bezahlt??? War nicht genug Geld auf dem Konto??? 

Wenn ihm eine fahrlässigkeit nachgewiesen wird dann schon.

Aber es erlischt nicht sofort der Versicherungsschutz wenn die Prämie offen ist. Und wenn nicht jährlich ein Versicherungsschaden gewesen ist sind die Versicherungen, mit denen ich zu tun habe, kooperativ.

Geld war genug da , wir haben noch 30Tausend Euro mit zum neuen verwalter rübergenommen

Hallo, es gibt noch einen anderen juristischen Weg: Wenn die Eigentümergemeinschaft nachweisen kann, dass die Beiträge für die Versicherung im Wege der Umlagen von allen bezahlt worden sind, dann könnt ihr auch versuchen den Versicherer mit diesen Nachweisen zu überzeugen, dass er den Schaden dennoch übernimmt. Letztendlich steht euch selbstverständlich ein Schadenersatzanspruch gegenüber der Hausverwaltung zu, aber den durchzusetzen ist ein langwieriger Weg, wenn der überhaupt noch Geld hat.

danke  die Antwort war sehr hilfreich

 die Hausverwaltung hat übrigens genug Geld sie ist bundesweit vertreten mit Haupsitz in Berlin nehme aber an das die in Berlin nicht wissen was ihre Zweigstelle in Bielefeld treibt

@lama63

Dann wendet Euch unbedingt auch noch an den Hauptsitz. Je nach Gesellschaftsform müssen die in Berlin dann eben auch für den Schaden aufkommen. Also am Montag dann gleich alle Möglichkeiten in Angriff nehmen und auch den Hauptsitz zum Schadenersatz heranziehen. Dabei aber unbedingt die Rechtsform beachten, in wie weit dies möglich ist.

Was möchtest Du wissen?