Sagt das Jobcenter was, wenn man z.B. kurz vor dem Monatsende noch 600 € auf dem Konto hat?

8 Antworten

Würden sie doch nur dann sehen, wenn sie innerhalb der nächsten 1 oder 2 Monate einen WBA - stellen müsste und dann im Regelfall Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen oder in Kopie einreichen müsste

Aber selbst dann würde bzw.dürfte es dann keine Probleme geben, wenn sie das Geld nur auf dem Konto lässt und nicht überwiesen bekommt, was dann im Regelfall als Einkommen gelten würde und entsprechend auf den Bedarf angerechnet werden würde.

Es kommt darauf, wo das Geld herstammt.

Wenn es sich um Einnahmen/Einkommen handelt, würde geprüft werden ob bzw. inwieweit die 600 € anrechenbar wären.

Wenn es sich um angespartes ALG 2 handelt, passiert im Rahmen des zulässsigen Schonvermögens nix.

  1. Wer zu Beginn eines Monats nur sein ALG II für diesen Monat auf dem Konto hat, also maximal 446,- € als Single plus Warmmiete,
  • aber am Ende des Monats 600,- €,
  • der hat entweder seine Miete nicht überwiesen oder Einkommen gehabt.

2. Wer zu Beginn eines Monats 600,- € auf dem Konto hatte und am Ende des Monats immer noch 600,- €,

  • den könnte das Jobcenter fragen, wovon er gelebt und woher er dieses Einkommen gehabt hat und wie hoch es war.

3. Andere Leute haben am Monatsende 5.000,- € auf dem Konto, und das Jobcenter fragt nichts, weil diese Leute schon am Monatsanfang 5.000,- € auf dem Konto hatten und so alt sind, dass diese 5.000,- € locker unter die Freigrenzen des Schonvermögens fallen.

Im Fall vonNr. 2 kann man dem Jobcenter erklären, dass man X Euro von einem Freund erhalten hatte - als Zuschuss oder als bald zurückzahlbares Darlehen -, um zu überleben und trotzdem eine Ware für 600,- zu erstehen am Monatsende.

Gruß aus Berlin, Gerd

Servus, lass es dir von deiner Freundin schriftlich geben. Selbst wenn sie versuchen wollen dir da ein strick draus zu drehen hast du einen Nachweis und somit deine ruhe. Papierland

Solange du diese 600 aus dem regelsatz angespart hast oder es aus erwerbseinkommem stammt wo von das jobcenter jedoch alles schon verrechnet hat nein! Es zählt zum schönvermögen (einfach Google mal fragen ). Kommt das Geld aus einer Überweisung von Freunden etc.. Oder du hast es eingezahlt und keine belege woher das Geld kommt dann wird es Probleme geben vorausgesetzt sie wollen deine kontoauszüge sehen. Manche JC fordern diese Bei einen WBA, aber nicht alle .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?