Sachbeschädigung ohne Schaden?

5 Antworten

Sachbeschädigung ist ein sogenanntes Antragsdelikt. D. h., wenn der Eigentümer keine Anzeige erstattet, wird dem auch nicht nachgegangen. Da die Polizei dich bei der Sachbeschädigung beobachtet hat, war sie verpflichtet, deine Personalien vorab schon einmal aufzunehmen.

Wenn aber jetzt seitens des Eigentümers nichts mehr kommt, brauchst du auch keine Befürchtungen wegen einer Strafe zu haben :)

Die Polizei schickt den Fall aber an die Staatsanwaltschaft muss ich von der mit was rechnen? :)

@robertvibes

Wie gesagt, bei Antragsdelikten muss der Geschädigte Anzeige erstatten, die STA würde den Fall wegen Geringfügigkeit einstellen.

Der Geschädigte hat aber i. d. R. drei Jahre Zeit, um Anzeige zu erstatten.

@profanity

Ich habe aber in manchen Kommentare gelesen man muss sogar mit Sozialstunden rechnen, wann würde mir sowas drohen?

@profanity

was wäre wenn ich im alkoholisierten Zustand gewesen wäre?

@robertvibes

wenn der staatsanwalt kleinlich ist

wenn du schon arg vorbelastet bist, könnte das passieren

@robertvibes

Na, da müsstest du schon einen deutlich sichtbaren Schaden verursacht haben. Außerdem ist maßgeblich, wie alt du bei der Tat warst. Bei solchen Bagatellfällen würde es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit höchstens auf eine geringe Geldstrafe hinauslaufen. Da aber deiner Aussage zufolge nichts beschädigt wurde, wirst du wohl auch nichts zahlen müssen. Im schlimmsten Fall dürfte dir eine Verwarnung drohen.

@robertvibes

wäre in deutschland eher strafmildernd

@profanity

Na, da müsstest du schon einen deutlich sichtbaren Schaden verursacht haben.

Das ist alles nicht zwingend so, wie Du es schilderst. Im Normalfall schon, doch würde jemand auch nur versuchen, einen Sachschaden an einem Staudamm zu begehen, es ihm nicht gelingen, die Polizei einen dabei erwischen und dem Staudammeigentümer würde es egal sein, dann würde die Staatsanwaltschaft aber garantiert reagieren, weil im Falle eines Gelingen der Sachbeschädigung tausende Menschen ihr Leben hätten lassen können. 

Es kommt also auch immer auf den Einzelfall an. 

@Abahatchi

Deshalb sprach ich ja auch von einem Bagatellschaden. Dass ein offenbar terroristisch motivierter Anschlag auf einen Staudamm eine andere rechtliche Gewichtung wie das Treten eines Fahrrads hat, sollte wohl jedem klar sein.

@profanity

Anschlag auf einen Staudamm eine andere rechtliche Gewichtung wie das Treten eines Fahrrads

Als, wenn es um mein Fahrrad ginge..... ;-)

Es ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanke, dass kein Schaden entstanden ist! Wenn ein Mörder vorbei schießt ist ja quasi auch nichts passiert ; - ) Die Anzeige ist daher durchaus gerechtfertigt!

Der Tatbestand der Sachbeschädigung findet seine gesetzliche Verankerung in § 303 Absatz 1 und Absatz 2 StGB. Der Paragraph ist Teil des 27. Abschnittes des StGB, welcher ebenfalls den Titel „Sachbeschädigung“ trägt.

https://www.anwalt.org/sachbeschaedigung/

Also die Personalien werden dem Eigentümer mit geteilt der entscheidet dan ob eine Anzeige gestellt wird, wenn ein Schaden erkennbar ist ganz klar Sachbeschädigung wenn keiner kann er auch wegen versuchter Sachbeschädigung anzeige stellen.

Wenn kein Schaden vorhanden und der Eigentümer nett ist dann wird er von einer Anzeige absehen.

Ach, warst du rotze voll oder warum Tritt man einfach ein Fahrrad?

Ich persönlich habe nicht das Bedürfnis das Eigentum anderer zu Zerstören...

Ich war leicht angetrunken, es war Volksfest und an dem Fahrrad wurde nichts beschädigt und deshalb hat der Besitzer sich nichtmal bei der Polizei gemeldet, trotzdem wird eine Strafanzeige gegen mich an die Staatsanwaltschaft geschickt.

@robertvibes

Naja Polizisten Labern viel hab sogar schon im Bekanntenkreis erlebt das die Anzeigen wegen Körperverletzung stellen weil einer mitm Motorrad in de Graben gefahren ist... (ja anzeige gegen den der sich selber verletzt hat)

Da hats halt einfach paar Hohlnieten dabei ohne die Anzeige des Eigentümers (die es ja nicht gibt) wird das ist leere laufen.


@Nonameguzzi

Ich hoffe das mal nichts schlimmes auf mich zu kommt, weil wegen so einer dummen Eskapade im betrunken Zustand, wo sogar nichts passiert ist, muss nichts kommen. 

@robertvibes

Wenn du weist das keine Anzeige gestellt wird dann kann dir da nichts passieren.

@Nonameguzzi

Das Opfer hat sich bis heute (2 Monate vergangen) nicht gemeldet, die Polizei stellt nur ganz formel eine Strafanzeige, weil die anscheinend dazu gezwungen sind.

@robertvibes

Ja machen die das bekommt die Stattsanwaltschaft die Polizei wird von denen damit beauftragt den Eigentümer zu befragen der wird dan sagen das er keine Anzeige stellt und alles ist gut.

@Nonameguzzi

Man weiß ja nicht wer der Eigentümer ist,weil dieser sich bis heute nicht gemeldet hat.

Die versuchte Sachbeschädigung ist gemß § 303 II StGB strafbar.

Absatz 1 und 3, nicht  2 :)

Was möchtest Du wissen?