Sachbeschädigung mit 15 Jahren, war aber nur dabei?

3 Antworten

Du hast dich nicht strafbar gemacht und bist auch sonst nicht verantwortlich für das umgefallene Motorrad.

Es klingt, als hätte derjenige es nicht mit Absicht, sondern aus Versehen umgekippt. Dann hat auch er sich nicht strafbar gemacht. Er muss allerdings den entstandenen Schaden ersetzen. Seine Eltern sollten eigentlich über eine Privathaftpflichtversicherung verfügen, die für genau solche Fälle aufkommt.

Er sollte das also mit seinen Eltern besprechen. Aus Versehen kann sowas immer mal passieren. Das ist kein Weltuntergang. Man sollte dann aber auch dazu stehen.

Sollen wir am besten dort hingehen und das sagen?

@Manuel2401

Ja, das wäre klasse von euch.

Wenn sowas passiert geht man eigentlich gleich zu den Leuten und sagt einfach, was passiert ist. Sowas passiert schon mal, ist nicht dramatisch. Das holt ihr jetzt einfach nach. Geht zusammen hin und sagt genau was passiert ist. Zahlt die Haftpflichtversicherung.

Und natürlich sollte ihr euch entschuldigen, dass ihr erst getürmt seid...

wenn wir es nicht sagen würden, würde ich dann eine Strafe bekommen obwohl ich nichts getan habe außer es zu verschweigen

Also du hast dich jedenfalls erstmal nicht strafbar gemacht.

Dein Freund hat auch nur maximal fahrlässig gehandelt. Fahrlässige Sachbeschädigung ist nicht strafbar.

Damit bleiben lediglich die zivilrechtlichen Ansprüche vom Händler gegen deinen Freund bestehen. Diesen (hätte?) übernimmt normalerweise die Versicherung deines Freundes.

Was möchtest Du wissen?