Rundfunkgebühren : Bestätigung der Anmeldung!

6 Antworten

Hast du schon einen Beitragsbescheid bekommen. Ansonsten sollte man immer auf Post von der GEz reagieren. Die GEZ sieht anhand der Meldeuterlagen nicht, ob es um einen Haushalt oder 2 Haushalte handelt. Wenn du die Beitragsnummer deiner Eltern der GEZ mitgeteilt hast, dann zahlst du nicht mehr. Du kannst nur versuchen dich noch rückwirkend befreien zu lassen und für die Zukunft.

Warum hast du denen nicht mitgeteilt das du bei deinen Eltern im Haushalt wohnst und die schon Rundfunkgebühren bezahlen? Ignorieren, wie früher bei der GEZ oft praktiziert, funktioniert nicht mehr. Du mußt nur nicht zahlen wenn du denen nachweist das du nicht zahlen muß. Also schreibe einen Brief das du bei den Eltern wohnst und schon immer gewohnt hast.

es heißt: schimpft . Du hättest auf die Briefe antworten sollen. Es ist auch nicht dein Haushalt, wenn du bei deinen Eltern lebst. Du kannst ihnen ja in einem Brief deine Situation schildern. Es muß doch aber einen Grund haben, dass sie dich angeschrieben haben und das Geld von dir verlangen.

Entschuldigung hatte mich vertippt....

Eventuell weil ich 21 Jahre alt bin.. könnte dies ein Grund für deren schreiben sein ?

@DerOstler

Ich wurde auch einfach so von denen angeschrieben.

Da haben sich die Herren wohl vertan. Einmal pro Haushalt, nicht pro Person. Schreib die an, am besten per Einschreiben, mache ich bei Behörden immer so, damit niemand behaupten kann, der Brief sei nie eingegangen.

Es muss einmal GEZ Gebühr pro Haushalt gezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?