Rundfunkbeitrag in Zweckwohngemeinschaft

3 Antworten

Eine WG ist doch immer auch eine Zweckwohngemeinschaft, viele Leute tun sich zusammen, um eine Wohnung gemeinsam zu bewohnen und Kueche und Bad gemeinschaftlich zu nutzen. Das ist eine WG, gemeinsam sparen durch Sharing.

Und daher seit ihr nicht befreit, denn ihr seid keine Kaserne und kein Schuelerwohnheim und kein Internat, sondern einfach eine groessere WG. Ihr muesst euch die Gebuer daher teilen. Der Vermieter zahlt sie und legt sie dann auf dei 13 Leute um und fertig. Wo ist da das Problem?

Da man mittlerweile nur einen Beitrag pro Haushalt zahlen muss und ihr einen gemeinsamen Haushalt führt, seit ihr mit einem Beitrag fertig. Und den könnt ihr noch durch 13 teilen. Das mit der Beitragsfreiheit bezieht sich meines Wissens auf öffentliche Einrichtungen. Das seid ihr nicht.

Hallo Ihr seid eine WG und keine Gemeinschaftsunterkunft im Sinne der "GEZ" Siehe hierzu:

https://www.rundfunkbeitrag.de/anmelden.../buergerinnen_und_buerger/

Es besteht somit für alle zusammen eine Gebühr = 1 Haushalt

Wenn hier 13 Einzelmietverträge bestehen, bestehen 13 Haushalte. Das muss der Fragende zunächst beleuchten.

Was möchtest Du wissen?