Rundfunkbeitrag in WG rückwirkend zahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jan,

ja, Deine Mitbewohner werden höchstwahrscheinlich für die vergangenen Zeiträume nachzahlen müssen (ganz egal ob Du Dich jetzt anmeldest oder nicht). Wenn Du Dich jetzt beim Beitragsservice anmeldest und als Einzugsdatum Dezember angibst (WICHTIG: Nicht vergessen, die alte Wohnung abzumelden), wirst Du ab Dezember zahlen müssen. Ich würde vorher mit Deinen Mitbewohner klären, dass sie Dir was dazugeben (warum solltest Du alleine zahlen).

Von Dir kann man für den Zeitraum Jan-Nov 2013 natürlich keinen Beitrag für die WG verlangen, da Du in diesen Zeitraum ja -davon gehe ich jetzt mal aus- nachweislich in einer anderen Wohnung gewohnt hast, für die auch ein Rundfunkbeitrag gezahlt wurde.

Vergessen wird da nicbts, die Rundfunkanstalten arbeiten die Daten Schritt für Schritt bis 2015 auf, ist nur eine Frage der Zeit, bis die WG für die Vergangenheit zur Kasse gebeten wird.

Ich würde sagen, dass du erst ab dem Monat wo du dich anmeldest dort wohnst. Okay ist nicht ganz ehrlich... Aber rückwirkend für ein Jahr zahlen wo du dort nicht gewohnt hast, geht nicht. Du mussst denen auch keine Auskunft geben. Sag du wohnst ab 01.02. da und willst dich anmelden und fertig.

Ich hab mich aber schon am Bürgeramt umgemeldet und GEZ hat Zugang zu denen Daten. Vor allem war aber die Frage, ob meine Mitbewohner nachzahlen werden müssen...aber auf jeden Fall danke für die Antwort.

Deine Mitbewohner werden wohl nachzahlen müssen.

Was möchtest Du wissen?