Rumpeln Zuhause von Nachbarn?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und was möchtest du uns damit sagen?

Wie wäre es mal mit ansprechen?

Danke hat mir geholfen

Ich weiß zwar nicht, warum man Dir eine offensichtliche Vorgehensweise erklären muss, aber absolut naheliegend wäre ein Beusch bei dem alten Paar und die freundliche Frage, ob sie irgendwelche Probleme hätten, es gebe laute Geräusche mitten in der Nacht und Du hättest Dir schon Sorgen gemacht.

Dann solltest Du schon merken, ob die beiden noch etwas merken. Erst danach könntest Du bei anderen Nachbarn fragen, ob die auch solche Erfahrungen gemacht haben. Letzte Etappe ist dann die schriftliche Info an den Vermieter, das Anfertigen von Lärmprotokollen. Kurzum: dann hast Du ein neues Hobby.

Ich persönlich halte viel davon, wenn man miteinander spricht. Sage deinem Nachbarn, dass du nachts wegen des Lärms kaum schlafen kannst. Sei freundlich. Oft wissen die Nachbarn gar nicht, dass durch einfaches Möbelrücken soviel Lärm entsteht, zumal das Haus hellhörig ist.

Der Rentner kann nix dafür, weil er nicht gut schwere Dinge tragen kann und auch Dinge schnell fallen lässt.

@Katzemimi2000

Es gibt nicht nur Renter, die schwer Dinge nicht mehr heben können und denen schnell Dinge aus der Hand fallen. Da muss doch die Frage erlaubt sein, warum bei deinen Nachbarn nachts Möbel verrückt werden müssen. Wenn du Verständnis dafür hast, dann lass alles so wie es ist und beklage dich nicht.

Da hilft nur ein persönliches Gespräch mit deinen Nachbarn. Am besten mit einem freundlichen lächeln mal hochgehen und die Thematik vorsichtig ansprechen!

und nun, da du in ein hellhörige haus wohnst, ist es halt normal. das hast du ja gewusst beim einzug, oder.

Das Mehrfamilienhaus ist neu renoviert, es ist ein Altbau aber sieht aus wie neu, weil es innen und außen renoviert ist. Es könnte sein wegen Altbau. Wir wohnen jetzt seit über 3 Jahre hier.

Was möchtest Du wissen?