Rückzug einer Kündigung (Wohnung)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist auf Deinen Vermieter angewiesen. Wenn er die Rücknahme der Kündigung akzeptiert, hast Du Glück, er muss es aber nicht. Könnte ja sein, dass er die Wohnung lieber an jemanden anders zu einer höheren Miete vermieten möchte.

Ganz wichtig: Lass Dir die Rücknahme der Kündigung vom Vermieter schriftlich bestätigen!

Und zur Fomulierung: "Hiermit ziehe ich wie bereits telefonisch besprochen meine Kündigung vom xx.xx. zurück und bitte um Fortführung des Mietverhältnisses. Über eine schriftliche Bestätigung ihrer Einverständnis wäre ich dankbar"

Alternativ könntet ihr auch einfach noch mal einen neuen Mietvertrag unterschreiben.

Da sollten Sie mit dem Vermeiter persönlich drüber reden! Vielleicht ist er einverstanden und bietet Ihnen ab dem 01.04.2012 einen neuen Mietvertrag mit für ihn günstigeren Konditionen an!

Wenn Du die Kündigung vor kurzem erst geschrieben hast,sollte es kein Problem sein.

habe bereits angerufen.... Ich soll die Kündigung schriftl. zurück ziehen

Schreibe ihm ein Brief mit dem Inhalt,dass Du Deine Kündigung zurückziehst!

Er soll Dir deine Kündigung zurückschicken damit Du sie vernichten kannst.

  • Der Vermieter kann auf die Kündigung bestehen oder von Euch verlangen einen neuen Mietvertrag mit anderen Konditionen zu machen.

Gekündigt ist gekündigt heißt es doch so schön. Eine Kündigung lässt sich so einfach nicht widerrufen. Da müsste der Vermieter schon mit einverstanden sein. Ansonsten kannst du dir schon mal eine neue Wohnung suchen. Oder einen neuen Mietvertrag mit ihm abschließen, wobei er an den Alten dabei nicht gebunden ist. D.h. alles kann neu vereinbart werden.

Du kannst deinen Vermieter mal nett fragen ob er die Kündigungsrücknahme akzeptiert, aber vielleicht ist er froh das ihr geht, dann wird er es nicht akzeptieren.

-.- wieso sollte er froh sein ???????

@Ilaydaaa

Na vielleicht kann er die Wohnung nun teurer vermieten.

Was möchtest Du wissen?