Rückzahlung nach Widerruf - Händler im Verzug

2 Antworten

Geduld Geduld. Mach mal halblang. Warze bis zum 20sten. Wenn er dann nicht zahlt, erstmal anmahnen, bevor du weitere Schritte gehst.

Geduld habe ich schon, allerdings hat der Händler im Vorfeld nach diversem E-mails hin und her Null Kooperationsbereitschaft gezeigt und hat mir erstmal erzählt, das ich lt. Gesetz einen Elektiker für den Dimmer Einbau beauftragen müsste (!) und der würde mir schon zeigen wie man einen quadratischen Aufputzdimmer mit 86x86 mm Mass in eine runde 60 mm UP Dose einbauen kann........ Angesichts dieser enormen Kompetenz bereite ich mich nur auf den 'Ernstfall' vor und ein Abmahnverfahren ist mit 32 EUR - die der Händler zahlen muss - nicht zu teuer.

Das hast du ja nicht erwähnt. Viel Erfolg

ist alles nicht wirklich ein Problem. Schreibe den Händler einfach an wenn am Montag das Geld nicht verbucht wurde. Zum Jahreswechsel gibt es immer etwas Stress ! finde ich die bessere Lösung. Klar kannst du ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten. bringen wird es , in der derzeitigen Situation nichts. LG Alex

Normalerweise würde ich den Händler einfach anrufen um die Sache zu klären. Leider ist das kein normaler Händler, der mal eine Zahlung im Stress vergisst. Ich hatte beim gleichen Händler noch einen anderen Artikel bestellt und bezahlt, den er trotz Mahnung und der Anzeige 'am Lager vorrätig' auf der Produktseite seit 3 Wochen nicht liefert., d.h. evtl. handelt es sich hier um einen Betrüger

Was möchtest Du wissen?