Rücklastschrift welche Höhe zahlen

Brief Forderung - (Inkasso, ruecklastschrift)

6 Antworten

wer ist Gläubiger? Gib mal mehr Details zur Forderung. Im Prinzip ist nicht mehr als folgendes maximal durchsetzbar:

Rücklastsschrift: max. 6,-

Adressauskunft: 10,-

Mahnkosten: Pro Brief max. 2,50

Post- und Telekommunikationspauschale: Streichen!

1,3 Geschäftsgebühr: Streichen, ersetzen durch 0,3 Gebühr für einfaches Schreiben (müsste irgendwas unter 20,- rauskommen)

Adressauskunft übrigens nur, wenn dem Gläubiger die Adresse unbekannt war. Und Mahnkosten natürlich nur, wenn es jemals eine Mahnung gab.

Ich würde hier zweckgebunden (Verwendungszweck "Nur HF + Zinsen + Briefporto + Adressauskunft") gerundet 55€ an Aral überweisen.

Dem Anwalt würde ich folgendes senden: "Werter Anwalt. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Ein Inkasso hat sich bei mir nie gemeldet. Dass ein Inkasso die Hilfe eines Anwalts benötigt, halte ich für einen schlechten Scherz. Gerne beantrage ich beim Aufsichtsgericht die Aufhebung der Lizenz mangels Sachkenntnis und Fachkenntnis."

Hallo. Die Forderung ist von eig. von Aral. Jedoch taut hier Sirius Inkasso auf. Und nun diese Rechtsanwälte. Ich habe bis heute nicht ein einziges Schreiben erhalten, bis auf dieses jetzt.

Bitte benutze die Kommentarfunktion!

Ich kann es trotz Full-HD Auflösung und 22'' Bildschirm nur schwerlich lesen.

Kann mich den Angaben von franneck1989 aber nur anschließen.

die Höhe kann bei einem Anwalt schon hinkommen. Du wirst auch 3x angemahnt, also hast du es wohl vergessen.

Du wirst auch 3x angemahnt, also hast du es wohl vergessen.

Normalerweise wird man gar nicht gemahnt, da eine Rücklastschrift automatisch den Verzug auslöst.

Was soll ich an Geschäftsgebühren zahlen? Bei 0,3 wären das ja 12,79€ auf die Hauptforderung gerechnet. Und die Nebenforderung wäre dann ja 18,50€. Also gesamt 74,13€?

Bitte benutze die Kommentarfunktion!

Wenn du selbst auf deine Frage antwortest, kriegt das keiner hier mit!

Was möchtest Du wissen?