Roller vermieten, Beschädigung?

3 Antworten

Wenn du Roller vermietest, brauchst du dafür ein Gewerbeschein. Darüber hinaus solltest du gut schrauben können und eine Werkstatt zur verfügung haben. Eine gute Versicherung mit der du zusammenarbeitest. Einen hand und stichfesten Mietvertrag solltest du auch noch aufsetzen. Setz dich auch mit dem Finanzamt in verbindung um steuerrechtlich alles zu klären. Willst du das schwarz nebenbei betreiben, so wird es im Streitfall knifflig werden für dich da du vor Gericht hinterher deine Geschäfte offenlegen mußt.

Vermutlich musst Du ein Gewerbe anmelden.

Bei Autovermietungen bekommt man immer eine Haftpflichtversicherung angeboten - so etwas kannst Du Deinen Kunden auch anbieten. Mach Dich schlau.

Beweise: Übergabeprotokoll, Fotos (vorher/nachher) - Da gibt es bestimmt auch Formulare.

Ich meine, Du solltest Dich richtig fachlich schlau machen, bevor Du mit der Vermietung anfängst und plötzlich auf horrenden Schäden sitzenbleibst oder selbst noch Schadenersatz leisten musst, weil die Kunden behaupten, durch Deine Roller einen Schaden erlitten zu haben.

Viel Erfolg!

für eine gewerbsmäßige Vermietung, brauchst du schon mal eine andere Versicherung, und bei Kratzern und kleinen Dellen brauchst du gar nicht anfangen, dich zu streiten. Größere Schäden wirst du evtl. einklagen müssen. Voraussetzung bei Rollervermietung sind sehr gute Reparatur Fähigkeiten und regelmäßige Wartung. Herausgabe niemals ohne Führerschein oder wenn jemand keine Erfahrungen mit Rollerfahren hat. Je nach dem wo du die Roller vermietest, solltest du auch an bestimmte Personengruppen und Nationalitäten nicht vermieten.

Was möchtest Du wissen?