Roller/Mofa wohin der Parkschein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

an den Lenker ein wasserdichtes transparentes Mäppchen hängen, dass beim Fahren leicht zu entfernen ist

aber ist da nicht die angst das andre das klauen könnten???

Stellt man ein motorisiertes Zweirad auf einen bewirtschafteten Parkplatz, muß man irgendwie daran einen Parkschein befestigen oder die Parkuhr füttern. Abhilfe: Es wird allgemein geduldet, wenn man das Fahrzeug z.B. auf den Bürgersteig abstellt, solange niemand behindert wird. Ich habe die letzen 15 Jahre mit dem Motorrad kein Knöllchen bekommen.

Das sollte in Köln mal geändert werden; da sind dann an einem Samstag morgen ein Haufen Motorradfahrer ganz früh in die Stadt eingefallen und haben alle Parkplätze korrekt belegt (mit Zettel usw.) und haben da den ganzen Morgen geparkt. Ergebnis: Totales Chaos; jetzt wirds erstmal wieder geduldet...

Ich hab auch mal ein Bußgeld bekommen. Mir wurde gesagt man müsse ihn dann festkleben oder so. Eine richtige Antwort hab ich von der Bußgeldstelle auch nicht bekommen. Ach ja, die Knolle war in den Griff zum festhalten für den Beifahrer gesteckt.

die sind gut mit festkleben wenn man das jedes mal macht sieht der roller best klasse aus

@hexenrw

Ich zieh mir jetzt einen Parkschein und nehm ihn mit. Dann hat man zwar ein bißchen Rennerei bei einer Knolle, ist aber auf der sichern Seite.

Parkverstoß-Abzocke

Hallo, ich benötige einen Rat wie ich mich jetzt verhalten soll. Vielleicht kann mir ja einer weiter helfen. Meine Frau hat im August 2013 hinter dem Kaufhaus Wagener in Weidenau auf einen unbeschrankten Parkplatz geparkt. Es handelt sich um ein relativ großen Parkplatz bei diesem man einen Parkschein am Parkscheinautomat ziehen muss. Meine Frau hat auch wie es sich gehört einen Parkschein um 11:46 Uhr gezogen und diesen gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe auf der Fahrerseite abgelegt. Sie durfte also laut Parkschein bis 12:46 Uhr dort parken. Sie hatte sich beim Kaufhaus Wagener am Pommesbudenstand eine Currywurst gekauft. Als sie zum Auto zurück kommt hängt ein Parkverstoßzettelchen von der Fa. Park & Control hinter dem Scheibenwischer. Das sogenannte Knöllchen wurde um 11:53 angefertigt. Darauf stand 30,00 Euro Strafe, da keine Parkscheibe benutzt wurde und man auf Privatgelände des Kaufhaus Wagener steht und keine Parkscheibe benutzt hat. Auf dem gezogenen Parkschein vom Parkscheinautomat konnte man ganz genau erkennen das die Uhrzeit 11:46 betrug als das Auto abgestellt wurde.
Ich als Halter habe natürlich die Strafe nicht bezahlt und abgewartet was passiert. Heute habe ich ein Brief ( Mahnung ) mit einer Zahlungsaufforderung von einem Inkassobüro bekommen. Ich soll nun folgendes bezahlen: 30,00 Euro wegen Parkverstoß ( keine Parkscheibe benutzt); Mahnkosten von 10,00 Euro; Kosten für Halterauskunft 5,10 Euro. Und 0,29 Euro ( 29 cent ) Zinsen. Das macht zusammen 45,39 Euro. Ist das nicht eine frechheit. Noch dazu das irgendein Büro beim Straßenverkehrsamt eine Halterauskunft für 5,10 Euro bekommt. Wo ist denn dabei der Datenschutz der hier im Land ganz groß geschrieben wird. Ich meine, wenn das Knöllchen von einem Ordnungsamt kommt, ist das noch was anderes, das ist ja auch eine Behörde. Aber doch nicht die Fa.Park & Control. Ich muss dazu sagen, das Jahrelang das Parken auf dem gesamten Parkplatz hinter dem Kaufhaus Wagener nur mit gezogenem Parkschein erlaubt war. Jetzt ist aber seit kurzem das unmittelbare Parken hinter dem Parkhaus mit Privatparkplatz ausgeschildert, auf der Beschilderung steht das nur Kunden mit hinterlegter Parkscheibe dort parken dürfen. Ich meine, Kunde war meine Frau ja auch an der Pommesbude von Wagener. Ich würde mich sehr freuen wenn mir hier ernsthaft einer einen guten Rat geben könnte.

Lieben Gruß der Halter des Fahrzeugs

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?