Roller mit autoführerschein Bf17, wie schnell darf er sein?

5 Antworten

AM - in der Regel ist da bei 45 Schluss - es gibt aber Ausnahmen - der Untersatz muss bis zum 28. Februar 1992 erstmals in Verkehr gekommen sein. Die laufen so um die 60. z.B. die S51

die 60km/h Regelung gilt nur für 50ccm Fahrzeuge die nach DDR recht zugelassen sind

Grundsätzlich max. 45 km/h eingetragen.

Es gibt aber Ausnahmen, z.B. alte DDR Roller mit Erstzulassung vor dem 28.02.1992 welche legal schneller fahren dürfen und Roller mit Erstzulassung vor dem 31.12.2001 dürfen bis 50 km/h eingetragen haben.

Findest Du in der FeV §76 Abs.8 zu Klasse AM

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__76.html

Hallo Lilo,

Klasse M gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr ;-)

In der Klasse B sind die Klassen AM und L enthalten.

Klasse AM ist für Kleinkrafträder (Roller) und die dürfen - ohne hier jetzt jede Ausnahme zu zitieren - maximal 50 ccm Hubraum haben und maximal 45 km/h fahren.

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6.html

Die kompletten Ausnahmen findest du in § 76 Punkt 8 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV):

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__76.html

Alles darüber ist Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Straftat.

Viele Grüße

Michael

Diese Angaben zu den Führerscheinklassen beziehen sich nicht auf den tatsächlichen Betrieb sondern immer auf die "Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit". Das bedeutet, dass er auf ebener Strecke ohne Gegen- oder Rückenwind nicht schneller als 45 km/h bei Vollgas dahren darf.

Beim BF 17 ist der AM und L mit drin.

Mit dem AM  45 kmh. Früher gab es Ausnamegenehmigungen für Schwalbe bis 60 , kann das aber nicht mehr finden, siehe FeV §76 , ist alles aufgelistet. Die mussten ja auch noch zu DDR-Zeit 1xin Betrieb genommen sein. 

Mit Gruß

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?