Roller angehalten von der Polizei

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte auch auf Dich noch ein Ordnungsgeld als Besitzer / Halter zukommen, weil Du diese von vornherein unzulässige Fahrt unter eigener Beteiligung erlaubt hast. 

Hoffe ich mal nicht, denn der Polizist hat garnichts über mich gefragt, wie ich heiße, wo ich wohne etc.

@karapus001

Dann scheinst Du Glück gehabt zu haben.

Wenn es sich um einen 25km/h-Roller handelt, dann ist das ein Mofa und somit einsitzig. Darauf dürfen dann gar keine zwei Personen fahren.

Welchen Schein hatte denn der Fahrer? Um mit zwei Personen fahren zu dürfen, wäre die Klasse AM erforderlich, eine Mofaprüfbescheinigung würde nicht ausreichen. Ist AM nicht vorhanden, dann sind wir hier beim Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Er hat einen Führerschein Klasse B. Eigentlich darf er dann Personen mitnehmen.

Der Polizist  stellte mir auch keine Fragen, ist also gut ausgegangen zumindest für mich.

Für meinen Kumpel eher weniger, aber er wollte ja so gerne zum Bahnhof kommen und nicht 32 Min an der Bushaltestelle warten...

Die Polizisten kommen immer dann, wann man sie nicht braucht :/

mit zwei Personen fahren zu dürfen, wäre die Klasse AM erforderlich,

Nicht ganz richtig. Ein Führerschein mindestens der Klasse AM ist erforderlich, um ein zweisitziges Kraftrad zu führen.

Für ein Mofa, welches ja gemäß Definition einsitzig ist, genügt die Mofa-Prüfbescheinigung auch wenn darauf trotz der Einsitzigkeit irgendwie zwei Personen fahren. Es handelt sich dann lediglich um einen Verstoß gegen das Verbot, auf einem Kraftrad ohne besonderen Sitz Personen mitzunehmen (§ 21 Abs. 1 Nr. 1 StVO). Das kann mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von fünf Euro geahndet werden (BKat-Nr. 97).

@JotEs

Huch, da hätte ich doch besser schnell nochmal genauer überlegt. Du hast natürlich Recht.

Wenn er eine Mofa- Prüfbescheinigung besitzt, dann hast Du kein Problem damit

Also er hat schon seit kurzem den Führerschein.

Danke für die Antwort :)

Was möchtest Du wissen?