Rollator vor der Wohnung parken - kann der Vermieter das verbieten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So pauschal kannst du das nicht sagen.

@DarthMario72

Sag ja nicht ich, sondern die Richter.

@anitari

In Zeitungsartikeln werden Urteile immer sehr verkürzt wiedergegeben.

@DarthMario72
In Zeitungsartikeln werden Urteile immer sehr verkürzt wiedergegeben.

Wenn man Glück hat. Eine Bekannte von mir war mal Schöffin, und die hat erzählt, dass die Prozesse, an denen sie beteiligt war und über die in der Lokalpresse berichtet wurde, dort kaum wiederzuerkennen waren.

(Also: oft werden Gerichtsverfahren und -urteile nicht nur verkürzt, sondern auch verfälscht wiedergegeben.)

Ist das denn so in der Hausordnung geregelt? Der BGH hat entschieden, dass der Vermieter nicht generell verbieten darf, Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren im Treppenhaus abzustellen. Wäre das so in der Hausordnung geregelt, dann wäre das unwirksam.

Andererseits darf der Vermieter es dann verbieten, wenn es eine andere Abstellmöglichkeit gibt. Und das ist ja hier wohl der Fall, auch wenn es für die alte Dame mit zusätzlichen Umständen verbunden ist. Werden Fluchtwege versperrt? Dann ist es natürlich generell unzulässig, dort Gegenstände abzustellen.

Grundsätzlich kann man so etwas allerdings nur beurteilen, wenn man die genauen Umstände des Einzelfalls kennt.

Auf der anderen Seite frage ich mich, ob es nicht möglich ist, den Rollator mit in die Wohnung zu nehmen.

Andererseits darf der Vermieter es dann verbieten, wenn es eine andere Abstellmöglichkeit gibt. Und das ist ja hier wohl der Fall

Ein gebrechlicher Mensch der ohne Gehhilfe nicht oder nur schlecht laufen kann soll einen Rollator in den Keller tragen? Also Bitte!

@anitari

Das ist nicht meine Meinung, das haben Gerichte so entschieden.

Fluchtwege müssen frei gehalten werden. Dazu gehört insbesondere das Treppenhaus. Die alte Dame kann doch den Rollator in der Wohnung parken, So groß ist er doch gar nicht. Die Forderung des Vermieters ist schon berechtigt.

genau so groß ist der nicht, also wieso sollte er nicht vor der türe stehen können....da ist so mancher schuhschrank oder anderer schränke die in sämtlichen treppenhäusern stehen wesentlich größer!

@Chipewa

Schuhschränke dürfen z.B. gar nicht in Flure gestellt werden, wenn der Flur nicht die mindestbreite hat

@Strolchi2014

kümmert die meisten aber nicht ;-)

Jein. In den Keller tragen ist natürlich Blödsinn. Könnte sie das noch bräuchte sie keine Rollator. Auf der anderen Seite ist so ein Teil natürlich sperrig und könnte Fluchtwege versperren. Aber sie kann ihn doch mit in die Wohnung nehmen.

Sagen wir mal so: Der Rollator hat nichts im Hausflur zu suchen. Wo die ältere Nachbarin ihn abstellt, ist nicht sein Problem. Dann muss sie den mit in die Wohnung nehmen.

Das ist so nicht ganz richtig. Schau meinen link an.

Was möchtest Du wissen?