Riss zwischen Wand und Decke sanieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, 

Risse in der Wand einfach zu überspachteln wäre eine sinnlose Arbeit. Erstmal ist es wichtig zu schauen wie groß und wie tief diese Risse sind. Man sollte die Risse etwas weiten, damit ist es einfacher die Risse mit entsprechenden Material zu füllen. Vor dem verspachteln der Risse sollte dieser am besten mit einem Pinsel und Wasser befeuchtet werden, so haftet das Material besser und man vermeidet damit ein zu schnelles trocknen des Materials. Nach dem die Risse mit Material befüllt wurden empfiehlt es sich ein Gewebeband wie z.B.  3M Anti-Riss Fugenband 3020 Rissbrücke selbstklebend mit ein zu spachteln so kann eine weitere Rissaufweitung vermieden werden. Nach dem man seine Risse alle ausgebessert hat empfiehlt es sich die gesamten Putzflächen mit Tiefengrund zu grundieren. Um weiteren Rissbildungen vorzubeugen könnte man auch noch zusätzlich die Flächen mit einem sogenannten Saniervlies über tapezieren. 

Mit farbenfrohen Grüßen 

Malerbetrieb AV Design

Das gewebeband kommt dann von außen auf die Fläche und ich muss dann großflächig drüber putzen, oder?

@DaniSahne87

Guten Abend,

das Gewebe hat eine selbstklebende Seite, diese wird direkt über den Riss geklebt. Danach kann man dann ca. 30cm breit darüber Spachteln.   

Mit farbenfrohen Grüßen

Malerbetrieb AV Design

mit Rissüberbrückendem Klebeband das man in die Moltofilmasse einbettet oder vorher auf den Riss klebt, Wand und Decke sind aus verschiedenen Materialien und arbeiten daher verschieden

Einfach zu spachteln.

Was möchtest Du wissen?