riester rente für singles lohnt sich?

5 Antworten

Nein. Lass dich nicht zutexten. Die wollen dich für ihre Zwecke benutzen: ihren Verdienst. Für Singels ohne Kinder bekommst du nicht die staatliche Förderung, weshalb sich Riester lohnt. Riester ist für eine andere Zielgruppe, nämlich Verheiratete mit Kind/ern. Zudem sind die Beiträge anfangs niedrig, steigern sich dann aber erheblich. Meist wird mit den anfänglich niedrigen Beiträgen geködert.

Für Singels ohne Kinder bekommst du nicht die staatliche Förderung

Grundzulage sind 154,- € pro Jahr für jeden der einen Vertrag hat, einmalig 200,- € extra wenn Abschluss vor dem 25. Geburtstag.

Zudem sind die Beiträge anfangs niedrig, steigern sich dann aber erheblich.

Schwachsinn. Riester ist einkommensabhängig. Wer die volle Zulage haben will, muss 4% seines Vorjahresbruttoeinkommens (inkl. Zulagen) als Beitrag einzahlen. Bei einem Single mit 30.000,- € Verdienst wären das also 87,17 € im Monat).

Die Beiträge sind zu 100% steuerlich abzugsfähig.

Meist wird mit den anfänglich niedrigen Beiträgen geködert.

Dynamik ist freiwillig und bei Riester nicht sinnvoll aufgrund der förderfähigen Höchstgrenze. Sparen ist außerdem freiwillig. Der Vertrag kann jederzeit beitragsfrei gestellt werden.

... und warum soll er dann erst abgeschlossen werden?

Die wollen dich für ihre Zwecke benutzen: ihren Verdienst.

JEDER, der ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen hat, will Kunden für den Verdienst benutzen !

Für Singels ohne Kinder bekommst du nicht die staatliche Förderung.

Das tut fachlich ja richtig weh ! Selbstverständlich bekommt er die Grundzulage. Nur wo keine Kinder, da eben auch keine Kinderzulage. Und Riester lohnt sich nicht nur wegen der Zulage...

Riester ist für eine andere Zielgruppe, nämlich Verheiratete mit Kind/ern.

Das ist auch völliger Quatsch.

Zudem sind die Beiträge anfangs niedrig, steigern sich dann aber erheblich.

Die Beiträge können sich nur aus zwei Gründen steigern: vereinbarte Dynamik oder Anpassung ans Gehalt. Ersteres kann man weglassen und da zweiteres am Gehalt hängt, ist das dann an mehr Einkommen gekoppelt, womit eine höhere Prämie auch machbar sein sollte.

Meist wird mit den anfänglich niedrigen Beiträgen geködert.

Wieso sollte man ? Was hat der Berater davon ? Diejenigen, die mit niedrigen Beiträgen locken, tun das eher, um überhaupt einen Abschluß zu erhalten. 25 oder 50 EUR verkaufen sich nunmal besser als notwendige 75 oder 100 EUR.

Beide "Versicherungsmenschen" bekommen Provision. Du solltest dir überlegen, ob du regelmäßig Geld übrig hast, dass du in so eine versicherung investieren möchtest...

Eine von dennen sagt sie bekommen ein festgehalt (glauben tu ichs nicht )

@Andyhaim

Und wieso bitte ist das schwer zu glauben ? Es gibt durchaus Vermittler mit Festgehalt. Aber wieso soll der Berater das eigentlich nicht bekommen, wenn er gute Arbeit und ein passendes Konzept abliefert ?

Das ist so erstmal schwer zu sagen. Daten um das besser beantworten zu können wären schön gewesen: Höhe des Einkommens, Alter, Familienplanung etc.

Grundsätzlich lässt sich sagen Geld zu sparen ist erstmal immer ein gute Sache und wenn man dabei noch Geld vom Staat erhält, ist das noch besser. Die Grundzulage in Höhe von 154 Euro jährlich sind dir sicher, wenn du mindestens 4 Prozent deines Vorjahreseinkommens in den Riester Vertrag einzahlst. Ich nehme mal an du möchtest vielleicht nicht immer Single bleiben und vielleicht mal eine Familie gründen und mir ihr vielleicht mal in ein Eigenheim ziehen. Dann lohnt sich die Riester Rente noch mehr, denn dann kannst du noch die Kinderzulage in Höhe von 300 Euro jährlich pro Kind erhalten und die Riester Rente vielleicht zum Bau eines eigenen Hauses nutzen. Am besten du informierst dich erstmal selbst ein wenig über die Riester Rente und guckst erstmal was mit ihr alles möglich ist, bildest dir deine eigene Meinung und setzt dich dann vielleicht nochmal mit deinen Versicherungsberatern zusammen. Hier findest du alle Infos zur Riester Rente: http://www.riesterrente-heute.de/

riester rente für singles lohnt sich ??

Allgmeinverbindlich nicht zu beantworten.

  • Wie hoch ist dein Bruttoeinkommen (gesamt in 2014)?
  • Wie alt bist du (Geburtsjahr hätte ich dann gerne)?
  • Planst du Familie?
  • Wie sieht es mit betrieblicher Vorsorge aus?
  • Wo möchtest du deinen Lebensabend verbringen?
  • Möchtest du evtl. Wohneigentum erwerben?
  • Hast du weitere Einküfte?
  • Bist du gegen Berufsunfähigkeit versichert?

Ohne diese Antworten kann dir niemand eine für dich halbwegs sinnvolle Antwort geben.

Ich werde 28 jahrgang 1987 Brutto jahres gehalt 27600 ca Ich werd wohl ein haus bekommen Familie kann ich dir nicht sagen zurzeit nein

@Andyhaim

Dann bliebe nur die Frage nach der betrieblichen Vorsorge offen.

Denn der Steuervorteil aus einem Riestervertrag dürfte nicht allzugroß sein, so dass eine bAV hier eine Alternative sein könnte. Das hängt dann aber auch wieder vom Arbeitgeber ab.

Ich bin versichert Nein keine weiteren einkünfte

Hallo, erstmal möchte ich etwas grundsätzliches loswerden. Fast alle Finanz- oder Rentenprodukte sind deshalb entstanden, weil die Anbieter daran verdienen wollen. Und das ist auch ok so, denn sonst gäbe es die Möglichkeiten ja nicht. Zu sagen man solle lieber keinen Riester Vertrag abschließen, weil andere daran verdienen ist genau so sinnvoll, wie sich monatlich Geld unter der Matratze zu verstecken.

Entscheidend ist doch, ob sich so ein Riester Vertrag lohnt. Und das muss man ganz individuell beurteilen. Ich würde einen Riester Vertrag abschließen, weil es ein kleiner Baustein zur Altersvorsorge ist. Und auch eine geringe Verzinsung auf die Beiträge ist besser, als gar keine Vorsorge zu treffen! Das vergessen die meisten.

In der heutigen Zeit sind die Zinsen überall mickrig und alle "sicheren" Geldanlagen haben mit diesem Marktumfeld zu kämpfen. Wenn du erst 28 bist, dann könnte ein Riester Vertrag mit Fondsanteil sinnvoll sein, denn solange die Zinsen niedrig bleiben profitieren die Aktienmärkte davon. Und langfristig gesehen sollten die Aktienfonds eine bessere Performance aufweisen als die 2 bis 3 Prozent der anderen Riester Sparformen.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll sich ein weiteres Standbein zur Altersvorsorge aufzubauen. Egal ob Riester oder andere Formen.

grundsätzlich möchte ich mal was loswerden, alles was man haben möchte und man es nicht selber aus nachwachsenden rohstoffen ohne andere zusätzlichen fremden kosten selbst herstellt, kostet geld. so auch alle, aber auch alle finanzleistungsprodukte.

grundsätzlich benötigt man viele informationen, ob ein riestersparvertrag zu jedem menschen enrsprechend seinerentwicklung passt.

deshalb kein pauschales ja oder nein.

beste grüsse

dickie59

Was möchtest Du wissen?