Richtig zitieren, Quellen aus Buch übernehmen?

2 Antworten

Ja, das musst (naja, solltest) du, weil auch der Autor des Buches, aus dem du zitierst, einen Fehler bei der Übertragung gemacht haben könnte. Außerdem gehört das schlicht zur guten wissenschaftlichen Praxis. Das ist auch keine Schande, wird aber umso peinlicher, wenn es auffliegt.


Ich zitiere aber nicht direkt aus dem genannten Buch sondern lese nur die im Buch angegeben Quellen und zitiere diese dann

@ddimon

Wenn du die Quellen dann nochmal tatsächlich selbst in die Hand nimmst, dann kannst du sie "normal" zitieren. Man muss nicht angeben, wie man auf seine Literatur kommt.

leider hast du nicht dargestellt, was du überhaupt machen willst. quellen allein ohne zusammenhang mit ihrem inhalt zu nennen, sorry das ist blödsinn. willst du selbst etwas publizieren? willst du einen vortrag halten?

fremde texte muss man in einer eigenen veröffentlichung am besten kursiv darstellen und mit einer fortlaufenden , hochgestellten ziffer nummerieren. in der fußzeile der seite kann man dann die quell-angaben hinterlegen.

Ich schreibe einen Artikel und dabei bin ich auf ein Buch mit umfangreichem Quellenverzeichnis gestoßen. Jetzt möchte ich alle diese Quellen für meinen Artikel lesen und verwenden. Es fühlt sich nur komisch an, dieses Buch dann nicht zu erwähnen. Aus dem Buch selbst zitiere ich nichts.

Was möchtest Du wissen?