Richtgeschwindigkeit auf deutscher Autobahn

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

guckst du hier :)

sogar mit Erklärung!

http://www.fahrtipps.de/verkehrsregeln/richtgeschwindigkeit.php

Vielen Dank für die Antwort. So habe ich auch die Richtgeschwindigkeit verstanden. Aus den vielen Komentaren sehe ich aber, daß die Meinungen weit auseinander gehen. Ich frage mich überhaupt, warum es in Deutschland eine Richtgeschwindigkeit gibt und nicht eine Geschwindigkeitsbegrenzung wie im übrigen Europa. Ich fahre häufig in Frankreich. Es fährt sich viel ruhiger bei 130 (Begrenzung) als in Deutschland. Es gibt kaum einmal einen Abschnitt, auf dem die Geschwindigkeit verringert ist, während man in Deutschland ständig auf der Hut sein muss, nicht in eine Falle zu tappen weil es so viele Begrenzungen gibt.

du musst in jede größere lücke einscheren, wegen dem rechtsfahrgebot. Außerdem musst du mindestens 10km/h schneller sein, um überhaupt überholen zu dürfen (ein Überholvorgang muss innerhalb von 30 bis 40 sekunden abgeschlossen sein (hab jetzt nicht die genaue zahl im kopf)

aber bremsen um dich in die kolonne einzufädeln musst du nicht, damit würdest du dich und andere gefährden, da der sicherheitsabstand erheblich unterschritten würde.

Wenn du selber gerade überholst, bist du weder dazu verpflichtet, dich rechts reinzudrängen noch dazu, aufs Gas zu drücken.

Du musst aber wirklich überholen, also:

1) es muss jemand da sein, den du überholen möchtest und und

2) du musst mit wesentlich höherer Geschwindigkeit fahren, als der/die zu Überholende/n.

.

Ist das beides der Fall, dann müssen die hinter dir eben etwas langsamer fahren, bis du deinen Überholvorgang beendet hast. Einen Anspruch auf eine freie, ungehinderte Fahrt hat niemand.

.

Sobald niemand mehr da ist, der zu überholen wäre, musst du allerdings nach rechts.

Soweit ich weiss, sollte das "langsamere" Gefährt dem anderen Platz machen.Allerdings glaube ich kaum, dass das bei Richtgeschwindigkeit auch zutrifft.

jotes hat es genau beschrieben, man sollte vielleicht noch hinzufuegen, dass man natürlich nicht ohne Not in den Sicherheitsabstand des anderen hereinfährt. Üblicherweise sagt man, ab 500m Lücke muss man herein. Dies gilt aber auch, wenn man niemand hinter sich hat oder selbst 210 fährt!
Hat der Hintermann durch Lichthupe das Überholen angekündigt, muss man (zumindest rein theoretisch) auf der Spur bleiben, auf der man fährt! Er kann ja in dem Moment nur rechts überholen (jaja ist verboten, aber woher weisst Du, ob er nicht was verbotenes machen will) und man darf doch niemand gefährden...

Was möchtest Du wissen?