Revisionsschächte im Grundstück ohne gefragt zu werden

2 Antworten

Da wurde mal wieder am falschen Ende gespart.

Zwischen unserem Grundstück und dem Nachbarsgrundstück war ursprünglich ein Gehweg geplant, den wir auf die andere Seite versetzen liesen um das Grundstück optimal nutzen zu können.

Und natürlich wurde dazu kein Architekt zu Rate gezogen.

Als wir dann vor kurzem das Grundstück besuchten, haben wir festgestellt dass nun SECHS !!! Revisionsschächte eingegraben wurden wo der ursprüngliche Weg geplant war

Was völlig logisch ist, denn

Unter dem ursprünglichen weg wären Leitungen gekommen die wir halt durch unser Grundstück laufen lassen (Dienstbarkeit eingetragen)

Nachvollziehbarer Weise muss entlang des Leitungsverlaufs in bestimmten Abständen ein Revisionsschacht bereitgehalten werden. Wie sollte man sonst an die Leitungen herankommen, ohne das gesamte Grundstück umzupflügen? Das ist völlig normal und entspricht geltendem Baurecht resp. Verwaltungsrecht. Die Dienstbarkeit für die Leitungen inkludiert auch den Zugang zu selbigen - und der erfordert zwingend Revisionsschächte.

Aber niemand hat je etwas davon gesagt dass dort Schächte eingebaut werden.

Das gehört zum Fachwissen, auf das hier ganz offenbar bewusst verzichtet wurde.

Ist das zulässig?

Ja. Auf dem Leitungspfad darf übrigens i.d.R. auch nicht gebaut werden.

Hier hätte bei Vertragsschluss mit dem Weg zusammen auch die Verlegung der Leitungen vereinbart werden müssen. Es ist üblich, die Leitungen soweit möglich dem Wegverlauf folgen zu lassen, weil sie auf diese Weise weder überbaut werden noch die Eigentümer überproportional benachteiligen. Zudem ist auf diese Weise stets der Zugang zu den Leitungen möglich. Jetzt ist dies nur kostenpflichtig nachzuholen (wenn überhaupt); die Verlegung kann nur im Antragsverfahren und nur bei voller Kostenübernahme durch den Antragsteller stattfinden. Das dürfte - bei 6 Revisionsschächten und der daraus resultierenden nicht unbeträchtlichen Wegstrecke - ausgesprochen kostspielig werden.

Wenn ein Leitungsrecht eingetragen ist dürfen auch Revisionsschächte dazu gebaut werden. Und ihr müsst jederzeit dazu den Zugang ermöglichen.

Ihr hättet halt nicht nur den Weg, sondern auch die Leitungen verlegen lassen müssen!

Was möchtest Du wissen?