Resturlaub und Überstunden per Anwalt einfordern?

5 Antworten

Die Abrechnung bekommst du ja normalerweise, wenn du ausscheidest. Der 31.7. ist ja noch gr nicht. Wenn DANN die Abrechnung nicht korrekt ist, kannst du dem Arbeitgeber einen konkreten Termin dazu benennen. ERST DANACH kannst du einen Rechtsanwalt aufsuchen. Sonst bezahlst du diesen selbst.

Sonst bezahlst du diesen selbst.

Beim Arbeitsgericht zahlt man seinen Rechtsanwalt IMMER selbst (zumindest in der 1. Instanz).

@DerCaveman

Das ist korrekt. Aber auch eine Klage würde erst angenommen, wenn die konkrete Fristsetzung nicht gefruchtet hat.

Ganz einfach, den Resturlaub und die Überstunden setzt du dem Kündigungsdatum vorran und so schreibst du das auch in die Kündigung.

Etwa:

"Hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis zum 31.07.2020.

Den mir bis dahin zustehenden Urlaub und die erarbeiteten Überstunden setze ich diesem Datum vorran, so dass sich der (z.B.) 21.07.2020 als letzter Arbeitstag ergibt."

Nimm dir sofort einen anwalt den deine Urlaub kann man dir so einfach auch nicht streichen und auch nicht wegen Kunstarbeit! Wen du in de Gewerkschaft bist gehst du zu denen und die klären das alles!

2 Wen nicht gehe zum anwalt und merke dir das du deine überstunden immer selber aufschreiben musst!

alleine mit den Überstunden würden dir zb 3 Wochen Urlaub zustehen!

Die Firma mus nachweisen wie lange du geabeite hast und das zeitenbuch kann zur not auch dein anwalt einfordern fals es zb zum gericht geht!

Der letzte Satz beruhigt mich sehr danke, ich war wir nicht sicher ob der Anwalt das darf

Dein Resturlaub steht dir zu. Seien Überstunden kann dir dein Chef auch ausbezahlen. Da du ja weißt wieviel Urlaubsanspruch du hast und auch weißt wieviel du dieses Jahr schon genommen hast, kannst du dir das ja ganz leicht selbst ausrechnen.

Ich habe einen beruflichen Versicherungsschutz, wie und wann kann ich den hernehmen um Druck auszuüben?

Um was für eine Versicherung handelt es sich?

Zudem ist alles zeitlich aufgeschrieben, das Zeitenbuch ist allerdings in den Händen der Firma.

Und du hast keine Kopie davon?

 Bis jetzt haben die von der Firma keine Angaben gegeben, wie viel Urlaub ich noch habe und wie viel Überstunden konkret ich habe.

Und wieso hast du darüber keine Aufzeichnungen?

Man darf sich nie auf andere verlassen und sollte für alles Kopien anfertigen, damit man seine Forderungen auch beweisen kann. Was dir hier scheinbar nicht möglich ist.

Was möchtest Du wissen?