Rentenanspruch ohne Scheidung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Versorgungsausgleich wird im Rahmen der Scheidung geregelt. Wenn ihr nicht geschieden seid, ist da auch noch nichts geregelt. Es würden die angesammelten rentenpunkte der gesamten Ehezeit (Stichtag Klageerhebung) addiert und durch zwei geteilt. Das erfolgt aber nur auf Antrag. Dass ihr "getrennt lebt" ist der Rentenversicherung ja wahrscheinlich gar nicht bekannt.

Ist denn dein Ex-Mann seinen Unterhaltsverpflichtungen weiter nachgekommen? Oder hast du selbst in der Zeit einen Rentenanspruch erworben?

Hallo,

wenn ihr sowieso vorhabt euch scheiden zu lassen, wird der Versorgungsausgleich im Scheidungsverfahren erledigt.

Wenn ihr euch nicht scheiden lassen wollt, könntet ihr euch auch überlegen, ein Rentensplitting zu beantragen. Die Rentenanwartschaften werden dann quasi genauso aufgeteilt, wie bei einem Versorgungsausgleich. Das Rentensplitting kann aber nur von beiden Eheleuten gemeinsam beantragt werden.

Auf Wikipedia und dem dort verlinkten § 120a SGB VI findest du die genauen Voraussetzungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rentensplitting

Grüße

Ja, ich glaube das gibt es nur an geschiedene Ehepartner.

Was möchtest Du wissen?