Rente und übergangsgeld

3 Antworten

Entweder du bist zu Krank zum Arbeiten und bekommst Rente, oder du bist noch über 3Stunden Arbeitsfähig und bekommst entweder Teilrente oder bei über 6 Stunden Arbeitsfähigkeit keine Rente. Aber volle Rente und Teilhabe am Arbeitsleben gibt es nicht. Ein Rentenantrag bedeutet noch lange nicht, dass man auch Rente bekommt. Da müssen einige Jahrelang klagen beim Sozialgericht.

Die bei der DRV meinten mein antag auf teilhabe würde durchgehen und die rente ist noch nicht gestellt es soll aber wohl eine volle rente sein die DRV hat diesbezüglich aber auch nichts gesagt und in einer wfbm ist man sowieso voll erwerbsgemindert so wie ich das verstehe ein freund ist auch voll erwerbsgemindet und arbeiter in einer wfbm das gleich wollte ich auch machen die frage richtet sich aber an das übergangsgeld ob ich das bekomme wenn ich rente bekomme

BEIDE Leistungen werden vorläufig festgelegt.

Falls du eine Rentennachzahlung erhältst, wird diese auf diese vorläufigen Leistungen verrechnet.

Für die gleiche Zeit erhältst du natürlich nur eine staatliche Transferleistung.

Das verstehe ich gerade nicht kannst du es ausführlich erklären

Hallo Ralphinius,

wenn das Arbeitsamt dir Übergangsgeld zahlt, wird dieses Übergangsgeld später mit deiner Rente verrechnet. Ist deine Rente höher als das Übergangsgeld, bekommst du die Rente - Übergangsgeld gezahlt. Ist das Übergangsgeld höher, wird die Rente nicht gezahlt, bis das Übergangsgeld wegfällt.

Grüße

Das hört sich ja ganz gut an sollte es wirklich so stimmen aber ich hab ja schon einen brief bekommen das ich die rente stellen muss es ist warscheinlich eine volle rente ich hab nur die info das bei teilrente die rente anberechnet wird wie das mit voller rente ist das weiß ich nicht außer es ist wirklich so wie du schreibst was ist denn deine quelle

Was möchtest Du wissen?