Kann ich mit 35 Arbeitsjahren in Rente gehen. Ist es möglich?

5 Antworten

Es gibt keine Altersrente vor dem 63. Geburtstag und die gäbe es auch nur mit Abschlägen.

Egal wie viele Arbeitsjahre du hast.

Das ist ja mega Krank....

Nein das ist richtig so. Denn dieses System stammt aus einer ganz anderen demographischen Zeit, wo man mehr Kinder hatte, die das System finanzierten und meist nur maximal 10 Jahre Rente bezogen hatte bis zum Sargnagel.

Krank ist zu glauben man müsste eine Rentenzeit haben, die von der Dauer der Arbeitszeit entspricht, wer soll das denn finanzieren?

Mit 35 Versicherungsjahren kannst du mit 63 in Rente gehen. Noch früher geht das nur wenn du gesundheitliche Einschränkungen hättest.

Wenn du ordentlich sparst, kannst du natürlich früher aufhören zu arbeiten. Deine Rente bekommst du dafür aber nicht früher

ja, da musst du noch einige Jahre weiter arbeiten.

Um Rente mir 63 zu bekommen, muss man 45 Arbeitsjahre haben. Rechne also nochmal nach.

Falsch.

  • 35 Jahre + 63. Lebensjahr (mit Abschlag) --> Rente für langjährig Versicherte
  • 45 Jahre + 65. Lebensjahr (ohne Abschlag) --> Rente für besonders langjährig Versicherte.
@kevin1905

Rente mit 63 mit Abschlägen ist doch nichts Neues, das geht jetzt auch schon.

@angy2001

ohne Abschläge: 45 Jahre einbezahlt und Alter 63+x geht auch.

hallo,

es gibt die rentenart für langfristig versicherte (35 jahre beitragszeiten) die dann früher mit den rentenabschlägen in rente gehen dürfen.

somit sind biografische aussetzerzeiten nicht bestraft.

das hat nicht mit einem renteneintritt nach 35 arbeitsjahren zu tun.

beste grüsse

dickie59

Was möchtest Du wissen?