Reiserücktritt bei schon gebuchter Reise

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Versuch nachträglich eine Rücktrittsversicherung abzuschließen, wird jeder Versicherer erst einmalig hellhörig.

Natürlich nehmen sie gerne die Prämie. Sollte es dann aber tatsächlich zum Rücktritt kommen, wird das 300 %ig geprüft werden.

Das ist so, als ob du ein brennendes hAUS VERSICHERN WILLST

Du kannst eh nichts mehr versichern, wenn das Risiko schon besteht. Im Zweifelsfall würde die Versicherung dann eh nicht zahlen, weil Du beim Antrag keine wahrheitsgemäßen Angaben gemacht hast.

Und je nachdem, wie lange der Urlaub geht, werdet Ihr eh nicht fliegen können, weil das Medikament ja auch ausgetauscht werden muß. Und ob Ihr da im Urlaub einen Zahnarzt findet, der das macht, ist auch stark davon abhängig, wohin die Reise geht.

Du meinst sicher, "wenn der Versicherungsfall schon eingetreten ist". Der Versicherungsfall ist nämlich, dass ein Umstand eingetreten ist, der es für den Versicherten zwingend (jedenfalls nach den Versicherungsbedingungen) macht, dass er die Reise nicht antreten kann.

nein. zurücktreten kannste eh nur aus gesundheitlichen gründen.

Naja da liegt ja der Hase im Pfeffer meine Freundin muss jetzt ein tag vorher zum Zahnarzt (Wurzelbehandlung) und wenn wir deswegen die Reise nicht antreten können?

@Ingo72

pech gehabt und am falschen ende gespart.

@Ingo72

Wegen einer Wurzelbehandlung nicht fliegen können? Das soll doch wohl ein Witz sein? Ausserdem kann man solche Termine verschieben!

Ein Rücktritt setzt eine schwere Erkrankung oder den Tod eines nahen Angehörigen voraus, aber keine Lappalien!

@hauseltr

Ein Rücktritt setzt eine Reiserücktrittsversicherung voraus :-)

@Ratgeberkoenig

Ein Rücktritt setzt einfach den erklärten Willen des Reisenden zum Rücktritt voraus - wenn wir hier schon klugscheißen wollen! :-)

Eine (teilweise) Erstattung des Reisepreises setzt eine Reiserücktrittsversicherung und von dieser akzeptierte Gründe voraus.

@ErsterSchnee

Eine (teilweise) Erstattung des Reisepreises setzt eine Reiserücktrittsversicherung und von dieser akzeptierte Gründe voraus.

Nein, das stimmt so nicht: ich kann von jeder Reise zurücktreten! Eine Erstattung richtet sich nach den AGB des Reiseveranstalters, liegt meistens aber zeitabhängig im Bereich von 50% - 100 % Stornokosten.

Die Reiserücktrittsversicherung hat hiermit nichts zu tun!

@hauseltr

OK, die Reiserücktritt übernimmt dann aber die Stornokosten (oder einen Teil davon). Ist das jetzt so richtig? :-)

Nein Das geht nicht.Dann hättest Du ja einen Dummen gefunden.

Was möchtest Du wissen?